Neuer Antrieb für BMW X5 M und X6 M Competition

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

auto.de Bilder

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

Mit neuem V8 und 48-Volt-Technologie sowie einer Leistung von 625 PS (460 kW) schickt BMW den X5 M Competition und den X6 M Competition ins neue Modelljahr. Die unterstützende Elektroeinheit liefert bis zu neun kW (zwölf PS) und ist in das Getriebegehäuse der neuen Acht-Gang-M-Steptronic integriert.

Leistung

Der 4,4 Liter große V8-Twinturbo erreicht seine Höchstleistung bei 6000 Umdrehungen in der Minute und mobilisiert im breiten Drehzahlband von 1800 bis 5800 Touren ein Drehmoment von 750 Newtonmetern. Damit beschleunigen die beiden Competition in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das Allradsystem und das Differenzial sind nicht mehr nur mit der Stabilitätskontrolle verknüpft, sondern erstmals auch mit der aktornahen Radschlupfbegrenzung. Das soll die Reaktionen auf veränderte Fahrsituationen beschleunigen und für bessere Traktion sorgen.
auto.de

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

Neuerungen & Preis

Beide Modelle verfügen jetzt über flachere Matrix-LED-Scheinwerfer mit Kurvenlicht und blendfreiem Fernlicht. Die BMW-Niere ist jetzt vollständig in Schwarz gehalten. Im Mittelpunkt des überarbeiteten Interieurs steht das Curved Display. Es setzt sich aus einer 12,3 Zoll großen Anzeigeeinheit hinter dem Lenkrad und einem Control Display mit einer Bildschirmdiagonale von 14,9 Zoll unter einer gemeinsamen Glasfläche zusammen. Neu ist auch das Lederlenkrad mit neuen Carbon-Schaltwippen. Verfügbar sind die neuen Modelle ab April. Die Preise beginnen bei 158.300 Euro (X5 M Comp.) bzw. 161.200 Euro.
auto.de

Copyright: Autoren-Union Mobilität/BMW

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche steigt beim VfB Stuttgart ein

Porsche steigt beim VfB Stuttgart ein

IONIQ 5: Elektriker für die Langstrecke

IONIQ 5: Elektriker für die Langstrecke

Flotter Mini-Hyundai i10

Flotter Mini-Hyundai i10

zoom_photo