Neuer FOTA-Chef ist Martin Whitmarsh

Neuer FOTA-Chef ist Martin Whitmarsh Bilder

Copyright: auto.de

Neuer Vorsitzsitzender der Team-Vereinigung FOTA (Formula One Teams Association) ist Martin Whitmarsh von McLaren Mercedes, den der Brite nach Beendigung seiner Amtszeit von Luca di Montezemolo (Ferrari) übernommen hat.

Zweiter Mann innerhalb der FOTA ist jetzt der Stefano Domenicali (Ferrari Teamchef), der den Toyota Motorsport Präsidenten John Howett ablöst. Verantwortlich für die sportliche Arbeitsgruppe ist Christian Horner (Red Bull) und Ross Brawn (Teamchef Mercedes GP Petronas) steht der technischen Arbeitsgruppe vor. Die kommerzielle Arbeitsgruppe wird nicht mehr besetzt, die früher Flavio Briatore leitete.

Derzeit gehören alle Chefs der 13 Formel-1-Teams dem Exekutiv-Komitee der FOTA an. Der Vorsitz der FOTA wechselt jährlich und kann nicht zweimal von einem Team besetzt werden. Ziel der im Herbst 2008 gegründete FOTA ist es, dass die Teams mehr Mitspracherecht in der Formel 1 bekommen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo