Service-Trainingscenter

Audi Service-Trainings-Center in Taucha – Neuheiten erfahren

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Im neuen Standort in Taucha bei Leipzig bildet Audi sein Service-Personal auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern aus, verteilt auf vier technische und einen nicht-technischen Ausbildungsraum. Fünf zertifizierte Trainer, die permanent am Standort Taucha im Einsatz sind, bilden das Audi-Personal praxisnah in Sachen Technik und Kundenberatung aus.

Warum Taucha?

Das Audi Service-Trainings-Center in Taucha ist bereits der sechste Standort an dem Audi in Deutschland sein Servicepersonal schult. Die Frage, warum gerade in Taucha ein zusätzliches Ausbildungszentrum eröffnet wurde, wo doch im nur 132 km entfernten Zwickau bereits Personal geschult wird, hat gleich mehrere Gründe. Zum einen ist der Standort Zwickau vor allem auf die Fortbildung des technischen Personals zu den Themen Karosserie und Lacke spezialisiert. Zum anderen ist der neue Standort in Tauch deutlich zentraler gelegen, deckt er doch die 307 Handelspartner der gesamten Region Ost ab. Zudem sprach die verkehrsgünstige Lage nahe der Autobahn (A9, A14, A38) sowie zu Leipzig mit ICE-Bahnhof und Flughafen für den Standort Taucha.
auto.de

Copyright: auto.de

Theorie und Praxis: Lernen am Fahrzeug

Mindestens 80 Prozent der ein- bis fünftägigen Kurse verbringen die Teilnehmer mit praktischer Arbeit. Dafür verfügt jeder der insgesamt fünf Schulungsräume über ausreichen Platz für bis zu drei Fahrzeuge, an denen gelernt werden kann. So wurde während unseres kurzen Rundgangs eine Gruppe in der Funktionsweise der pneumatischen Sitze eines Audi A8 unterwiesen, während im Schulungsraum nebenan die LED-Matrix-Scheinwerfer der Baureihen A6, A7 und A8 auf dem Lehrplan standen. Um möglichst wenig Schulungszeit der Vorbereitung zu opfern, verfügt das Audi Service-Trainings-Center in Taucha über einen separaten Vorbereitungsraum. In diesem wurde während unseres Besuchs ein Audi A3 Sportback G-Tron mit Erdgasantrieb präpariert.
auto.de

Copyright: auto.de

Assistenten „erfahren“

Neben dem „Schrauben am Auto“ wie es Ralf Schmidt, Koordination Service Training Deutschland, nannte, werden moderne Assistenzsysteme vom Service-Personal im wahrsten Sinne des Wortes erfahren. Denn wie soll man die komplexen Systeme dem Kunden begreiflich machen, wenn man sie selbst in der Praxis nie gesehen hat? Die Ausfahrt in nicht ganz alltäglichen Fahrzeugen, wie einem luxuriösen Audi A8 oder einem kraftstrotzenden Audi RS7 gehören auch für Audi-Mitarbeiter nicht unbedingt zum Alltag.
auto.de

Copyright: auto.de

Mehrstufige Qualifizierungswege

Generell setzt Audi bei seinen Mitarbeitern auf lebenslanges Lernen und die Bereitschaft zur Weiterbildung. Am Beispiel des noch recht jungen Hybrid Audi A3 e-Tron erläuterte Olaf Kiepe, Leiter Service Qualität Deutschland der Audi AG, den Werdegang eines Audi-Service-Mitarbeiters bis hin zum Experten für Audi Hybrid- und Elektroautos. Dabei teilen die Ingolstädter ihre Tranings-Einheiten in drei Stufen ein.

Grundtraining – Grundlagen für alle

Erste Stufe ist das Grundlagentraining, welches jeder Service-Mitarbeiter durchlaufen muss. Im Bereich Hybrid-/Elektrofahrzeuge müssen hier die Kurse „Gezielte Nutzung der technischen Informationen“, „Service Wissen inkl. Sachkunde Airbags“ und ein Kurs über die „Audi Bordnetze und Bussysteme“ absolviert werden.

Aufbautraining - Spezialisierung im Fachbereich

Als nächsten Schritt zum „Experten Hybrid-/Elektrofahrzeuge“gilt es das Aufbautraining zu absolvieren. Dafür muss ein Onlinetest zum Thema Audi-Hochvolt-Technik erfolgreich durchlaufen werden, bevor man zum praktischen Kurs zugelassen wird. Nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung steht noch ein weiterer Lehrgang mit Spezifika zu den Hybrid- und Elektrofahrzeugen von Audi an. Wer all diese Ausbildungsstufen durchlaufen hat, kann sich zum Experten im Bereich Hybrid- und Elektrofahrzeuge ausbilden lassen.
auto.de

Copyright: auto.de

Expertentraining – Immer auf dem neusten Stand

Diese Expertentrainingseinheiten vermitteln detailliertes Wissen über aktuelle Neuerungen im betreffenden Themengebiet. Bei den Audi Hybrid- und Elektrofahrzeugen umfasst das Expertentraining zum Beispiel Informationen über aktuelle Hybridtechnik oder speziell über die Komponenten im Audi A3 Sportback e-tron. Zudem werden die Expertentrainingseinheiten stetig aktualisiert und auf den neusten Stand gebracht, weshalb diese Qualifizierungsstufe auch regelmäßig aufgefrischt werden muss.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo