Nissan

Nissan GT Academy: 830 000 Sofa-Rennfahrer wollen in den Schalensitz

Nissan GT Academy: 830 000 Sofa-Rennfahrer wollen in den Schalensitz Bilder

Copyright: auto.de

Nach Abschluss der Meldefrist zählt Nissan mehr als 830 000 Teilnehmer aus 14 europäischen Ländern bei der „Nissan PlayStation® GT Academy 2012“. Das ungewöhnliche Programm zielt darauf ab, den kostspieligen internationalen Motorsport Millionen talentierter Fahrsimulations-Fans auf der ganzen Welt über die PlayStation zugänglich zu machen.

Für den ersten Schritt genügt das Herunterladen der Qualifying-Demo, die auf dem Spiel „Gran Turismo 5“ basiert. Auf virtuellen Nissan-Modellen müssen dann diverse Rennstrecken virtuell meistern.

Die schnellsten Fahrer werden anschließend in ihrem Land zu Viertelfinalen eingeladen, bevor es im August ins Race Camp auf die legendäre Rennstrecke von Silverstone/Großbritannien geht. Die vier jeweils besten aus Europa, USA, Deutschland und Russland nehmen dann am umfassenden Fahrertraining der GT Academy teil, um die internationale Rennlizenz zu erwerben. Sie ist Bedingung zur Teilnahme am Hauptpreis, dem Schalensitz eines Nissan 370Z GT4 beim 24-Stunden-Rennen von Dubai im Januar 2013.

Wie sehr sich virtuelle und reale Welt annähern, zeigt die Bilanz der Vorjahre: Erst in der vergangenen Woche gewann der Brite und Vorjahressieger, Jann Mardenborough, im Nissan GT-R Nismo GT3 einen Lauf der „British GT Championship“ auf der Rennstrecke von Brands Hatch/Großbritannien.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

zoom_photo