Nissan

Nissan GT-R als Nismo auf dem Nürburgring
Nissan GT-R als Nismo auf dem Nürburgring Bilder

Copyright: auto.de

Nissan GT-R als Nismo auf dem Nürburgring Bilder

Copyright: auto.de

Nissan GT-R als Nismo auf dem Nürburgring Bilder

Copyright: auto.de

Die grüne Hölle ist bereit: Die 41. Auflage des legendären 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring nutzt Nissan Motorsport als Premierenbühne für den Nissan GT-R. Erstmals in Deutschland tritt dort die schärfste Version als „Nismo GT3“ des seit 2007 produzierten Nachfolgers des Skyline GT-R an.

Die Rennversion mit Überrollkäfig tritt mit einem doppelt aufgeladenen 3,8-Liter-V6-Motor an, der 390 kW/530 PS leistet. Die Kraftübertragung erfolgt über ein sequentielles Sechsganggetriebe. [foto id=“467162″ size=“small“ position=“left“]Das Leergewicht von nur 1 300 Kilogramm ermöglichen die Verwendung von Leichtbauteilen wie Hauben und Türen aus Kohlefaser sowie Scheiben aus Polycarbonat. Den Herausforderungen des Langstreckenrennens stellt sich das Team Schulze Motorsport. Das Fahrerteam besteht aus Nismo-Botschafter Michael Krumm, Michael und Tobias Schulze sowie als Ehrengast Kazunori Yamauchi, dem Schöpfer der Gran Turismo-Spielereihe für die Play Station. Start des Rennens ist am Pfingstsonntag 17 Uhr.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo