Nissan: Russland-Pläne unter Dach und Fach

Die Nissan-Pläne zum Bau eines Werks in Russland sind unter Dach und Fach. Eine entsprechende Vereinbarung haben der japanische Automobilhersteller und die russische Regierung jetzt unterzeichnet. Ab 2009 sollen in einem neuen Werk in St. Petersburg jährlich bis zu 50 000 Fahrzeuge in drei Modellreihen für den russischen Markt gefertigt werden. Der Autohersteller investiert rund 200 Millionen US-Dollar in die Produktionsstätte.
Neben Nissan wird auch General Motors ein neues Werk in St. Petersburg errichten. Toyota hat bereits mit dem Bau einer Anlage begonnen. Auch Volkswagen hat kürzlich bekannt gegeben, in Russland eine Fertigungsstätte zu bauen.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo