Cup-Holder

Nissans „Cup“ der guten Hoffnung

auto.de Bilder

Copyright: Nissan

Viele Autofahrer schauen morgens auf dem Weg zur Arbeit schnell noch im Kaffee-Shop vorbei. "Coffee to go" liegt voll im Trend. Also Kaffee mit ins Auto - und weiter geht's. Nur ärgerlich, wenn das Heißgetränk bei rasanter Fahrweise oder auf holpriger Piste über die Sitze oder gar den teuren Anzug schwappt. Da ist der Tag im Eimer, bevor er eigentlich richtig begonnen hat. Deshalb tüfteln die Autohersteller immer weiter an den Becherhaltern, damit während der Fahrt ja kein einziger Tropfen verschüttet wird. Auch Nissan ist bei diesem speziellen "Cup" der guten Hoffnung mit am Start. Die Ingenieure des Autobauers arbeiten hart daran, dass unterschiedlichste Trinkgefäße in den SUV-Modellen Qashqai, Juke und X-Trail aufrecht und sicher stehen. Dazu haben sie sich eine ganze Reihe von Test-Bechern zugelegt, die in Form und Größe variieren. Die Testergebnisse haben gezeigt, dass es bei den gängigen Bechern, Flaschen und Dosen von Land zu Land große Unterschiede gibt, teilt der Hersteller mit. "Um alle Kunden zufriedenzustellen, haben wir 40 verschiedene Modelle getestet", erklärt Russell Davies aus der Abteilung "Kundenorientierte Entwicklung" im europäischen Nissan-Technikzentrum in englischen Cranfield. "Ein Becherhalter im Auto wird heutzutage als selbstverständlich vorausgesetzt. Aufmerksamkeit erregt er erst, wenn er nicht optimal konstruiert wurde."Bei Nissan wird aber nicht nur im Labor und der Entwicklungswerkstatt an den Cup-Holdern gearbeitet. Die Becherhalter gehen auch mit auf die Teststrecke und werden dort auf Herz und Nieren geprüft. Bestehen kann laut der Ingenieure nur der Halter, der nach maximaler Beschleunigung, abrupten Bremsvorgängen und scharfen Kurven noch immer die die ursprüngliche Flüssigkeitsmenge bewahrt."Es ist wirklich erstaunlich, wie viel Detailarbeit man auf etwas vermeintlich so Einfaches verwendet", erklärt Russell. So sind die Form und die Kontur der Becherhalter im Juke von der breitesten Stelle bis zum Boden hin fein abgestuft. "Welcher Becher auch immer mit an Bord soll: Er wird sich perfekt in den Halter fügen und weder rappeln noch kippen." Und kein einziger Tropfen darf verschüttet werden. Damit hätte sein Team vielleicht sogar in "Wetten, dass ..?" auftreten können.

Zurück zur Übersicht

auto.de

Copyright: Nissan

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo