Personalie

Ola Stenegard wechselt von BMW zu Indian
Ola Stenegard. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Indian

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Indian

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Indian

Ola Stenegard (48) wird neuer Direktor für Produktdesign bei Indian Motorcycle. Der gebürtige Schwede blickt auf fast zwei Jahrzehnte Erfahrung im Produktdesign und war die vergangenen 15 Jahre für BMW tätig, wo er unter anderem maßgeblich an der Gestaltung der R Nine T beteiligt war.

Preisgekrönter Produktdesigner war schon einmal für Indian tätig

Mit 15 Jahren gewann Ola Stenegard bei seiner ersten Motorradausstellung in Stockholm gleich den ersten Preis für ein Moped, das er in einen Chopper verwandelt hatte. 1994 schrieb er sich an der Stockholmer Hochschule für Kunst, Handwerk und Design ein. Nach drei Jahren wechselte er auf das renommierte Art Center College of Design im kalifornischen Pasadena. Nach seiner Rückkehr beendete er das Studium mit einem Master in Angewandter Kunst (Industriedesign).

Es folgten Tätigkeiten unter anderem für Saab und Öhlins. 2001 zog es Stenegard wieder in die USA und zum ersten Mal zu Indian. Ab 2003 folgten dann 15 Jahre bei BMW. Seine privaten Custom-Projekte erhielten immer wieder Preise und sicherten ihm einen Platz als jüngstes Mitglied der schwedischen Motorcycle Hall of Fame.

Ola Stenegard lebt mit Frau, zwei Söhnen und einer Tochter auf einem Gestüt auf der Insel Gotland.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung BMW 1er: Alle Kraft nach vorne

Vorstellung BMW 1er: Alle Kraft nach vorne

Benzin im Blut, Opel im Herzen

Benzin im Blut, Opel im Herzen

Jaguar-Vorstand Bräutigam: I-Pace eTrophy eine Erweiterung unseres Serien-Testlabors.

Jaguar-Vorstand Bräutigam: I-Pace eTrophy eine Erweiterung unseres Serien-Testlabors.

zoom_photo