VW

Oldtimer-Rallye: Die Mille Miglia lebt
Oldtimer-Rallye: Die Mille Miglia lebt Bilder

Copyright: VW

Oldtimer-Rallye: Die Mille Miglia lebt Bilder

Copyright: VW

Oldtimer-Rallye: Die Mille Miglia lebt Bilder

Copyright: VW

Oldtimer-Rallye: Die Mille Miglia lebt Bilder

Copyright: VW

Die Mille Miglia hat nichts von ihrer Faszination verloren. Noch immer ist dieses Auto-Abenteuer über eine Strecke von 1 700 Kilometer die berühmteste Oldtimer-Rallye. Jetzt ist es wieder so weit: Am 15. Mai startet die 32. Auflage des wiederbelebten Renn-Klassikers in Italien. Erstmals geht die Veranstaltung über vier statt bisher drei Tage. Insgesamt treten rund 430 Fahrzeuge an. Darunter sind 56 Autos, die von Bentley, Bugatti, Porsche und Volkswagen stammen. Acht davon kommen direkt aus den Werksmuseen dieser Marken.

Von 1927 bis 1957 lief die originale Mille Miglia, das damals weltweit härteste Straßenrennen für Automobile. Die in irrwitzigem Tempo nonstop absolvierte Strecke führte stets von Brescia nach Rom und zurück. In den 70ern wurde die Rallye als Gleichmäßigkeits- und Orientierungswettbewerb wiederbelebt. Eine gemütliche Kaffeefahrt ist die mit zahllosen Zeit- und Sonderprüfungen gespickte Mille Miglia aber keineswegs – Leidenschaft und Kampfgeist prägen die Rallye bis heute.[foto id=“510488″ size=“small“ position=“right“]

Zugelassen sind nur Fahrzeuge, wie sie original bis 1957 am Start waren. Allein die technische Abnahme und der Start in Brescia sind den Fans die Anreise wert. Die Nachfrage nach den Startplätzen übertrifft das Angebot um ein Vielfaches, die Auswahl ist entsprechend hochkarätig: Gut für die mehr als eine Million Zuschauer entlang der Route, die eine tolle Show geboten bekommen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Bentley Flying Spur.

Bentley Flying Spur: Wo ist der beste Platz?

zoom_photo