Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet

Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

IAA Frankfurt: Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet Bilder

Copyright: auto.de

Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet  - Bild(2) Bilder

Copyright: auto.de

Online-Reservierung für indisches Elektroauto gestartet  - Bild Bilder

Copyright: auto.de

Ab sofort können Kunden ein viersitziges Elektroauto des indischen Herstellers Reva online reservieren. Der jetzt auf der IAA (bis 27. September) vorgestellte Reva NXR soll ab 2010 vom Band laufen und kostet etwa 15 000 Euro zuzüglich einer monatlichen Gebühr für Akkus und andere Dienstleistungen wie zum Beispiel ein telefonischer Kundenservice, der im Notfall per Fernzugriff eine Energiereserve für zusätzliche Kilometer aktivieren kann.

Leistung & Reichweite

Der dreitürige NXR ist mit Lithium-Ionen-Akkus ausgerüstet und erreicht eine Geschwindigkeit von bis zu 104 km/h. Die Reichweite liegt bei 160 Kilometern pro Tankladung. Mit günstigeren Blei-Batterien versehen schafft es der [foto id=“103678″ size=“small“ position=“right“]Kleinwagen auf nur 80 Kilometer und 80 km/h, er kostet dann rund 10 000 Euro zuzüglich monatlicher Gebühren. Die Preisangaben beruhen auf einem geschätzten europaweiten Durchschnittswert, in den unterschiedliche Steuern und Subventionen eingerechnet sind.

Einen Ausblick auf eine zweisitzige Version mit Targa-Dach gibt der ebenfalls in Frankfurt präsentierte NXG. Das Modell soll 23 000 Euro ohne Akkus kosten, die monatlichen Gebühren werden wie beim NXR zusätzlich fällig. Interessenten können sich ab sofort auf der Internetseite http://www.revaglobal.com gegen eine Gebühr von 500 Euro auf eine Vorzugsliste setzen lassen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Fahrbericht: Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Q4

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Der Volvo EX90 hat alles im Blick

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

Audi Q8 e-tron aerodynamischer und effizienter

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Bernd Steiger

September 27, 2009 um 1:56 pm Uhr

Wieso Abzocke?……….Keiner zwingt dich dazu dieses Fahrzeug zu kaufen. Du kannst doch selbst entscheiden…….Also wieso dann Abzocke?…Du solltest dir erstmal informieren was dieses Wort bedeutet……….Achja…..vergessen….ist ja des deutschen Lieblingswort…….Jogi

Gast auto.de

September 27, 2009 um 1:17 pm Uhr

Der letzte müll überhaupt taugt doch nichts und dann noch die ganzen kosten die noch auf die 15 Tausendeuro dazukommen nene abzocke

Comments are closed.

zoom_photo