Opel

Opel Adam Rocks – Crossover-Zwerg mit Freiluft-Fahrspaß
Opel Adam Rocks - Crossover-Zwerg mit Freiluft-Fahrspaß Bilder

Copyright: SP-X/Matthias Knödler

Opel baut den Adam zur Modellfamilie aus. Auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig (31. Mai bis 8. Juni) feiert der Adam Rocks Deutschland-Premiere – eine höhergelegte und zugleich offene Version des Kleinstwagens mit Karosserieverkleidungen im SUV-Stil. Die Rüsselsheimer rufen dafür gleich ein neues Marktsegment aus: das der dreitürigen Mini-Crossover unter vier Metern Länge. In jedem Fall ist der 3,74 Meter kurze Adam Rocks eine durchaus charmante Mischung aus robustem Stadtflitzer und Cabrio – zur Serienausstattung zählt nämlich ein Faltdach aus Stoff, das sich auf Knopfdruck bis knapp vor die C-Säule zurückfahren lässt.

Mit der Modellvariante hält ein auch neuer Motor Einzug in die Baureihe: Seinen Einstand gibt ein 1,0-Liter-Turbo-Dreizylinder mit Benzindirekteinspritzung, der in zwei Leistungsstufen mit 66 kW/90 PS und 85 kW/115 PS angeboten wird und mit 4,3 Litern Sprit je 100 Kilometer (CO2-Ausstoß: 99 g/km) auskommen soll. Opel verspricht zudem besondere Laufruhe. Der Verkauf startet im Spätsommer, die Preisen dürften bei rund 14.000 Euro beginnen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Mercedes-Benz A- und B-Klasse erstmals als Plug-in-Hybrid

Porsche Panamera.

Porsche Panamera Erlkönig mit 820 Pferden

Der Bolide, der bei Testfahrten auf dem Nürburgring als Erlkönig seine Runden dreht, ist Porsches großes Aufgebot gegenüber der aktuellen Generation Panamera, die 2022 auslaufen wird

Der Opel Manta - ein Sportflitzer

zoom_photo