Opel fächert sein Nutzfahrzeugangebot auf
Opel fächert sein Nutzfahrzeugangebot auf Bilder

Copyright: auto.de

Nützlicher war Opel noch nie: Zur IAA-Nutzfahrzeuge in Hannover (20. bis 27. September) halten die Rüsselsheimer die modernste und vielfältigste Palette an leichten Transportern bereit, die das Unternehmen jemals im Programm hatte.

Vor allem beeindrucken die Vielfalt der Typen und Varianten, die mit zahlreichen Um- und Aufbauten auf die Bedürfnisse der jeweiligen Branchen exakt zugeschnitten sind: vom mittelgroßen Transporter Movano gibt es 188 Varianten und der kompakte Opel Combo kann als Transporter, Van oder als Kastenwagen und mit kurzem oder langem Radstand geliefert werden – mit weiteren Wahlmöglichkeiten für seinen Einsatz ergeben sich 108-Combo-Varianten. Es gibt in Hannover zum Beispiel einen Combo mit Wäscherei-Aufbau und einen als Kühlfahrzeug. Ähnlich vielfältig ist der Vivaro aufgestellt. Er arbeitet als Kastenwagen mit einem Ladevolumen von 8,4 Kubikmeter oder als Reisefahrzeug mit Platz für bis zu neun Personen. Im Rahmen der kontinuierlichen Modellpflege haben im Movano die beiden 2,3-Liter-Dieselmotoren etliche Verbesserungen erfahren, die sich vor allem auf den Verbrauch positiv auswirken: die frontgetriebenen Movano Kastenwagen mit 74 kW/100 PS und mit 92 kW/125 PS geben sich jetzt mit einem Normverbrauch von 7,8 Liter Diesel zufrieden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo