Opel

Opel präsentiert mit dem Insignia sein neues Marken-Design
Opel präsentiert mit dem Insignia sein neues Marken-Design Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel Insignia Bilder

Copyright: auto.de

Opel hat in Rüsselsheim sein neues Design vorgestellt. Am Beispiel des Vectra-Nachfolgers präsentiert die Marke selbstbewusst ein dynamisches und ausgefeiltes Auto. Die neue Formensprache soll sich künftig bei allen Modellen wiederfinden. Opel nutzt dabei die Möglichkeiten des erweiterten Designcenters von GM Europe am Standort Rüsselsheim, das vor zwei Jahren eröffnet wurde.

Alles im Fluß…

Das Kennzeichen des neuen Opel-Designs ist die fließende Silhouette. Die Form der Karosserie wird durch prägnante Front- und Heckleuchten akzentuiert und durch einen betonten Kühlergrill aufgewertet. Ein immer wiederkehrendes Element ist hierbei die „Flügelform“. An der[foto id=“26265″ size=“small“ position=“right“] Wagenseite findet sich außerdem eine markante pfeilförmige Linie, die sich auch über die Radkasten fortsetzt.

Neuer „Opel-Blitz“

Markant ist auch das überarbeitete Markenemblem. Der „Opel-Blitz“ ist jetzt dreidimensional am Auto zu finden. Zusätzlich befindet sich oben auf dem Ring der eingravierte „Opel“ Schriftzug. Dies ist unter anderem wohl auch nötig, um den Blitz als Markenzeichen sichern zu können.

[foto id=“26266″ size=“small“ position=“left“]Interieur

Die Designelemente wurden auch im Innenraum aufgenommen. Auf den ersten Blick fällt die durchgehende Linie ins Auge, die sich in einem Schwung von der Fahrertür über das Armaturenbrett bis zur Beifahrertür zieht. Das Motiv des äußeren Pfeilelements findet seine Entsprechung am Innentürgriff. Alle Materialien vermitteln eine harmonische und hochwertige Atmosphäre. Insgesamt macht das Interieur einen großzügigen Eindruck, was auch dem um 40 Millimeter verlängerten Radstand zu verdanken ist.

Weiter auf Seite 2:
Video: Erste Fahrszenen des Opel Insignia, Exterieur, Design-Philosophie

{PAGE}

Video: Erste Fahrszenen des Opel Insignia

Die Nomenklatur steht fest: Insignia heißt die neue Mittelklasse-Baureihe von Opel.
Premiere feiert der Vectra-Nachfolger im Juli 2008 auf der London
Motorshow.

{VIDEO}

Exterieur

Außen sorgt eine auffällige, leuchtende Pfeilspitze in den Front- und Heckleuchten für Unverwechselbarkeit, innen haben die Designer eine orange-rote Beleuchtung hinzugefügt, die[foto id=“26267″ size=“small“ position=“right“] die Atmosphäre bei Nachtfahrten positiv beeinflussen soll. Die Instrumente sind weiß beleuchtet, durch Drücken des Sport-Knopf wechselt der Farbton zu rot.

Design-Philosophie

Beim Insignia wurde besonderes Augenmerk auf die Farben und Materialien gelegt. Die Sport-Version verwendet glänzenden Klavierlack als Kontrast zur schwarz genarbten Umgebung. Am anderen Ende des Ausstattungs-Spektrums sollte eine warme Umgebung mit poliertem Holz und einer braunen Polsterung Atmosphäre schaffen. Viele Gestaltungsmotive, die mit diesem Innenraum eingesetzt werden, dienen als Vorlage für künftige Opel-Entwürfe. [foto id=“26268″ size=“small“ position=“left“]Ziel ist eine konstante Design-Philosophie, die aber nicht monoton oder vorhersehbar sein soll.

Das Designcenter von GM Europe, eines von elf innerhalb des Firmennetzwerks, beherbergt die Teams für Außen-, Innen- und Vorausdesign. Fast 350 Menschen arbeiten in der kontinuierlich wachsenden Abteilung in Rüsselsheim und schaffen neue Modelle von Saab, Opel, Vauxhall und Saturn.

Innovative Technik

Das Designcenter benutzt in der Entwicklung ein hochmodernes Virtual Reality Center und Projektionswände im Kinoformat, auf denen die Designer ihre Entwürfe in unterschiedlichen Umgebungen überprüfen können. Dafür stehen ihnen Computerprogramme zur Verfügung, mit denen sie sich in Innenräume bereits im Entwurfsstadium versetzen und auch das Außendesign mit einem 360-Grad-Rundumblick aus jeder Perspektive betrachten können.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

September 19, 2008 um 8:15 pm Uhr

super auto welches ich mir auf jeden fall kaufen werde bei der ausstatung und dem preis gibt es nichts besseres
gruß tobi

Gast auto.de

September 10, 2008 um 9:06 am Uhr

mbvcpywkoiufbhsbemuqbkbqyaqrei&quick=quickguest

Gast auto.de

September 6, 2008 um 7:40 pm Uhr

Vor 8 Jahren bin ich von Opel Omega auf die C-Klasse umgestiegen. Hätte nicht gedacht das ich mal wieder einen Opel in betracht ziehen würde. Der Insignia wird sicher in die engere Wahl kommen. Opel scheint ein tolles Fahrzeug gelunden zu sein. Baki.

Gast auto.de

September 2, 2008 um 12:29 pm Uhr

sehr schönes auto, hab auch die innenaustattung gesehen und bin erstaunt. meiner meinung nach wird der opel insignia den vw passat übertreffen, was komfort, etc. anbelangt, und bei vielen kunden gut ankommen.

Gast auto.de

September 1, 2008 um 3:09 pm Uhr

Wirklich edele Karosse, ich bin begeistert von den neuen Formen und Linien der Designer! Wenn dieses Auto hält, was es verspricht, dann kann es einen Imagepunkt für Opel ergattern!

Gast auto.de

August 29, 2008 um 4:50 pm Uhr

Schade nur das es leider das Model nicht mit 4X4 als Diesel gibt?!!
Wäre eigendlich für mich eine Kaufentscheidung gewesen. Da mein
Omega nun langsam in die Jahre kommt hätte ich gern wieder einen
Hecktriebler. Warum baut Opel nicht mal wieder so ein Auto?!!
Gruß H. Hellerling

Gast auto.de

Juni 27, 2008 um 9:15 am Uhr

!!!!! Vollste Zustimmung !!!!!

Gast auto.de

Juni 13, 2008 um 2:26 pm Uhr

Wenn die Qualität so gut ist wie das Aussehen, dann könnte man ggf. nach über 30 Jahren Mercedes und BMW fahren mal wieder auf Opel wechseln.

Comments are closed.

zoom_photo