Paris 2014

Paris 2014: AMG zeigt C63 AMG
Paris 2014: AMG zeigt C63 AMG Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Paris 2014: AMG zeigt C63 AMG Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Paris 2014: AMG zeigt C63 AMG Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Paris 2014: AMG zeigt C63 AMG Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mercedes-AMG hat mit dem neuen C63 AMG das neue Topmodell der C-Klasse auf den Markt gebracht. Seine Weltpremiere feiert er am 2. Oktober 2014 zusammen mit der Messepremiere des Mercedes-AMG GT auf dem Salon de l’Automobile in Paris (2.-19.10.2014). Angetrieben wird der Afalterbacher von einem 4,0-Liter-V8-Biturbomotor, der eng mit dem Aggregat verwandt ist, das im Mercedes-AMG GT für Vortrieb sorgt. Das Leistungsspektrum reicht von 350 kW / 476 PS im C 63 bis zu 375 kW / 510 PS im C 63 S. Der Verbrauch liegt bei 8,2 Liter je 100 Kilometern.
Paris 2014: AMG zeigt C63 AMG

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Ab Februar 2015

Das AMG Ride Control Sportfahrwerk mit elektronisch geregelten Stoßdämpfern, das mechanische Hinterachs-Sperrdifferenzial sowie die AMG Dynamic Select Fahrprogramme zählen zur Serienausstattung. Die „Edition 1“ ist ab Markteinführung verfügbar. Limousine und T-Modell sind als Mercedes-AMG C 63 S und C 63 lieferbar. Der C 63 S ist noch mehr auf Fahrdynamik ausgerichtet. Die Markteinführung startet im Februar 2015 mit dem leistungsstärkeren C 63 S mit 375 kW / 510 PS, der C 63 mit 350 kW / 476 PS sowie das C 63 S T-Modell folgen im April 2015.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Golf Variant Highline.

Volkswagen Golf Variant: profilierter Kombi

Fiat Doblo Lounge.

Einfache Entscheidung: Fiat Doblo Lounge

Audi A3 Sportback.

Audi A3 Sportback: Verwandlungskünstler

zoom_photo