Fiat

Pariser 2010: Fiat zeigt den sparsamsten Benzinmotor
Pariser 2010: Fiat zeigt den sparsamsten Benzinmotor Bilder

Copyright:

Pariser 2010: Fiat zeigt den sparsamsten Benzinmotor Bilder

Copyright:

Pariser 2010: Fiat zeigt den sparsamsten Benzinmotor Bilder

Copyright:

Pariser 2010: Fiat zeigt den sparsamsten Benzinmotor Bilder

Copyright:

Pariser 2010: Fiat zeigt den sparsamsten Benzinmotor Bilder

Copyright:

Fiat stellt auf dem Internationalen Automobilsalon in Paris (2. – 17. Oktober 2010) den sparsamsten Serien-Benziner in den Mittelpunkt. Der 63 kW / 85 PS starke Zweizylinder mit Multiair-Ventilsteuerung kommt eine Woche vorher im Fiat 500 auf den deutschen Markt. Er hat in Verbindung mit dem Dualogic-Automatikgetriebe einen CO2-Wert von 92 Gramm je Kilometer Außerdem zeigt Fiat eine 51 kW / 69 PS starke neue Variante des Fiat Panda, die mit Autogas (LPG) fährt, sowie die Sondermodelle Fiat 500 „Black Jack“ und Fiat 500 C „by Diesel“.

Als Weltpremiere ist auf dem Pariser Autosalon das in limitierter Stückzahl produzierte Sondermodell Fiat 500 Black Jack zu sehen. Besondere Kennzeichen sind die mattschwarze Karosserielackierung, kombiniert mit ebenfalls schwarzen 16-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie rot lackierten Bremssätteln und rot umrandeten Radnabendeckeln. [foto id=“320704″ size=“small“ position=“right“]Außenspiegel und Türgriffe sind in mattiertem Chromlook gefertigt. Zur erweiterten Serienausstattung gehören darüber hinaus Klimaautomatik, Bi-Xenonscheinwerfer und ein hochwertiges Audiosystem. Als Option sind unter anderem rote Ledersitze der Manufaktur „Poltrona Frau“ verfügbar. Als Motoren stehen neben dem neuen Twinair-Triebwerk die beiden Benziner 1.4 16V (73 kW/100 PS) und 1.2 8V (51 kW/69 PS) sowie der Turbodiesel 1.3 16V Multijet (70 kW/95 PS) zur Wahl.

Ausschließlich als Showcar konzipiert ist der Fiat 500 Millesima, ein von mehr als 1500 Fotos eingehülltes Modell, das aus Anlass des 500 000sten Produktionsexemplars entstand. Regulärer Bestandteil der Modellpalette ist hingegen der Fiat 500 C by Diesel, der Zusammenarbeit und dem renommierten italienischen Designerlabel entstand. Charakteristische Kennzeichen sind die an Bluejeans erinnernde Karosseriefarbe Blu Midnight Indigo und das elfenbeinfarbige Stoffrolldach.

Fiat präsentiert auf dem Pariser Autosalon zudem eine überarbeitete Version des Fiat Qubo. So erfüllen nun sämtliche Triebwerke des Minivans die Emissionsnorm Euro 5. Darüber hinaus sind Armaturenbrett und Stoffe der Innenausstattung farblich neu gestaltet worden. Ausgestellt ist ein Fiat Qubo 1.3 16V Multijet (70 kW/95 PS) in der Version Trekking, der serienmäßig mit der elektronischen Antischlupfregelung „Traction+“ sowie ESP ausgestattet ist.

Neu für den Fiat Bravo ist ein Multiair-Triebwerk mit 103 kW / 140 PS. Der 1.4-Liter-Turbomotor mit Start/Stopp-System und 6-Gang-Schaltung hat einen CO2-Wert von 132 g/km. Der neue Doblò 1.6 Multijet (66 kW / 90 PS) mit automatisierten [foto id=“320705″ size=“small“ position=“left“]Dualogic-Getriebe kommt auf nur ein Gramm mehr. Neben dem Fiat 500 Twinair unterschreitet nun auch das neue Triebwerk des Punto Evo 1.3 Multijet die Grenze von 100 g CO2 pro Kilometer. Der 63 kW / 85 PS leistende Vierzylinder produziert pro Kilometer 95 Gramm Kohlendioxid.

Fiat galt im Jahr 2009 mit einem durchschnittlichen CO2-Wert von 127,8 Gramm je Kilometer als umweltfreundlichste Marke unter den zehn größten Herstellern auf dem europäischen Markt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi RS Q8.

Audi RS Q8 Erlkönig erspäht

Vorstellung Audi RS 6 Avant

Vorstellung Audi RS 6 Avant

Volkswagen T6.1: Fit wie am ersten Tag

Volkswagen T6.1: Fit wie am ersten Tag

zoom_photo