Parteienwerbung im Straßenverkehr – Vorsicht Wahlplakate!
Parteienwerbung im Straßenverkehr - Vorsicht Wahlplakate! Bilder

Copyright: auto.de

Im September wird gewählt, daher stehen jetzt wieder vermehrt Plakate am Straßenrand, mit denen Parteien um die Stimmen der Bürger kämpfen. Besonders an Fußgängerampeln, Fahrradwegen oder Kreuzungen häufen sie sich – dort, wo Interessierte sie bei langsamer Fahrt aufmerksam studieren können. Genau hier sollten sich Verkehrsteilnehmer allerdings eigentlich auf etwas anderes konzentrieren. Ungünstig installierte Wahlplakate lenken vom Straßengeschehen ab, versperren die Sicht und stellen so eine Gefahr für die Sicherheit dar, warnt der ADAC.

Besonders an Zebrastreifen sind die Aufsteller gefährlich. Kinder verschwinden hinter den Plakatständern und sind für herannahende Fahrzeuge nicht zu sehen. Umgekehrt wird Fußgängern und Radfahrern nicht selten der Blick auf den herannahenden Verkehr genommen. Außerdem können klein gedruckte Texte oder aufsehenerregende Bilder die Autofahrer zusätzlich vom Verkehrsgeschehen ablenken. Kommt es aufgrund eines falsch positionierten Wahlplakats zu einem Unfall, kann dem Aufsteller der Werbetafel eine Mitschuld gegeben werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo