Peugeot 207 ab Herbst mit Turbo-Benziner

Als Sportversion mit 110 kW/150 PS bringt Peugeot im Herbst den neuen Kleinwagen Peugeot 207 auf den Markt. Das Topmodell wird von einem neuen 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer mit Turboaufladung angetrieben, der in Zusammenarbeit mit BMW entwickelt wurde. Das Fahrzeug ist ausschließlich als Dreitürer in der höchsten Ausstattung „Platinum“ für 19 200 Euro erhältlich. Im Serienumfang sind unter anderem ESP, sechs Airbags, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, CD-Radio mit MP3-Funktion, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Panorama-Glasdach und statisches Kurvenlicht enthalten.
Der moderne Turbomotor bildet bis zum Erscheinen des rund 200 PS starken Peugeot 207 RC die neue Spitze in der Antriebspalette des französischen Kleinwagens. Souveräne Fortbewegung verspricht insbesondere der Drehmomentverlauf des Triebwerks: Bereits bei 1 400 U/min steht das Maximum von 240 Nm bereit. Der 207 beschleunigt in 8,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h. Nach dem Debüt im Peugeot 207 wird der Direkteinspritzer unter anderem auch im Mini Cooper S der nächsten Modellgeneration zum Einsatz kommen.
Gegenwärtig sind für den neuen Peugeot-Kleinwagen lediglich ein 65 kW/88 PS starker 1,4-Liter-Benziner für 12 350 Euro und ein 1,6-Liter-Diesel mit 80 kW/109 PS für 14 850 Euro erhältlich. Im Herbst wird die Motorenpalette nach unten erweitert: Ein 1,4-Liter-Benziner mit 54 kW/73 PS bildet für 11 650 Euro die Einstiegsversion in die Baureihe. Dann wird auch ein ebenfalls mit BMW entwickelter Saugmotor mit voraussichtlich 115 PS Leistung angeboten. Für 2007 ist ein weiter Diesel mit 66 kW/90 PS geplant.
mid

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo