Peugeot: Mit dem neuen Boxer zur IAA
Peugeot: Mit dem neuen Boxer zur IAA Bilder

Copyright: Peugeot

Dieser Boxer schlägt sich gut: Und deshalb steht der Top-Transporter von Autobauer Peugeot bei der IAA Nutzfahrzeuge im Mittelpunkt. Die neue Boxer-Familie ist vom 25. September bis zum 2. Oktober auf der Messe in Hannover zu sehen. Diese Fahrzeuge gibt es in diversen Größen für jeden Einsatzzweck. Außerdem dabei in Niedersachsen: Der kompakte Partner Electric und neue Sondermodelle namens „Edition“.

Der neue Boxer ist mit drei Radständen, in vier Längen und mit drei unterschiedlichen Höhen zu haben. Sein Gesamtgewicht reicht von 2,8 Tonnen bis 4,0 Tonnen, das ermöglicht Ladevolumen von acht Kubikmeter bis 17 Kubikmeter. Die vier angebotenen Dieselmotoren verbrauchen laut Peugeot bis zu 1,3 Liter Sprit weniger je 100 Kilometer als ihre Vorgänger, auch dank des in zwei Versionen angebotenen Start-Stopp-Systems, das sich vor allem im Stadtverkehr positiv auswirkt.Dort punktet auch der Peugeot Partner Electric, der emissionsfrei in der City unterwegs ist. Peugeot lobt seine Vielseitigkeit und Umweltverträglichkeit bei niedrigen Betriebskosten. Im Fokus steht zudem die Pharma Edition für den Arzneimittel-Transport oder Einbau-Module, durch die sich die Nutzfahrzeuge in eine mobile Hausmeister-Werkstatt verwandeln, oder in den Untersatz für den Eismann mit der Cool Edition für den Frischdienst- und Tiefkühltransport.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i30 N Fastback.

Erlkönig: Hyundai i30N Fastback erhält ein Facelift

Skoda Euro Trek 2019.

Mit dem Skoda Karoq in der Mitte von Nirgendwo

Yui kennt den LQ-Fahrer gut

Yui kennt den LQ-Fahrer gut

zoom_photo