Peugeot

Peugeot steigert Verkäufe
Peugeot steigert Verkäufe Bilder

Copyright:

Peugeot hat im ersten Halbjahr 2011 weltweit 1 091 000 Fahrzeuge verkauft, wobei der Anteil außerhalb Europas verkaufter Fahrzeuge 44 Prozent (+3%) erreichte. In der Region Russland/Ukraine/GUS stieg die Zahl der verkauften Fahrzeuge um 58 Prozent und der Marktanteil um 0,2 Prozentpunkte. In Lateinamerika stieg die Zahl der verkauften Fahrzeuge um 19 Prozent und der Marktanteil um 0,2 Prozentpunkte. In Asien stieg das Verkaufsvolumen um 18 Prozent bei stabilem Marktanteil.

In Lateinamerika (4 Länder) verzeichnete Peugeot eine Steigerung der Verkaufszahlen mit 89 000 verkauften Fahrzeugen und einem Marktanteil von 3,4 Prozent. Das Wachstum wurde mit einem Marktanteil von 9,2 % und einer Steigerung von einem Prozentpunkt gegenüber dem 1. Halbjahr 2010 von Argentinien getragen.

Mit 81 000 verkauften Fahrzeugen im 1. Halbjahr wuchs Peugeot in China um 17 Prozent.

Auf dem europäischen PKW- und NFZ-Markt hält die Marke Peugeot mit einem Marktanteil von 7,45 Prozent den 4. Platz. Die Anzahl zugelassener PKW stieg auf 220 940 Einheiten und der Marktanteil auf 18 Prozent.

In Mittel- und Osteuropa konnte Peugeot seinen Marktanteil um 0,5 Prozentpunkte, im Baltikum um 0,6 Prozentpunkte und in Rumänien um einen Prozentpunkt erhöhen. In den Niederlanden erreichte Peugeot den ersten Platz bei den PKW-Neuzulassungen im Mai und Juni. In Dänemark ist Peugeot bei PKW und NFZ Marktführer.

2010 führte Peugeot vier neue Modelle auf drei Kontinenten ein. Mit der Einführung des 508 in Europa, des 408 in Lateinamerika, aber auch mit dem neuen 308 wurden im ersten Halbjahr 2011 Erfolge erzielt. Darüber hinaus sind die Verkäufe höherwertiger Fahrzeuge gegenüber dem 1. Halbjahr 2010 um 44 Prozent gestiegen.

In Europa wurde der 508 erfolgreich eingeführt. Als Limousine und in der SW-Ausführung erhältlich, wurde der 508 schon von über 45 000 Kunden bestellt. Die Verkaufsziele wurden in mehreren Ländern überschritten, darunter in Frankreich, Deutschland, Großbritannien und der Niederlande.

Mu by Peugeot ist ein Mobilitätskonzept, über das Automobile, Scooter, Fahrräder und Zubehör gemietet werden können. Es hat bereits über 8.000 Kunden an 65 Standorten in 8 europäischen Ländern überzeugt. Die Fahrzeuge der Kategorien „Fahrspaß“ und „Freizeit“ haben einen durchschlagenden Erfolg. Zum Beispiel machen die Modelle 308 CC und RCZ innerhalb von Paris 20 Prozent der gemieteten Fahrzeuge aus.

Mit über 2000 Bestellungen hat das Elektroauto iOn, das seit vergangenem Dezember auf dem Markt ist, sein Ziel erreicht. In Deutschland verstärken 65 Peugeot iOn den Fuhrpark des Strom- und Gaskonzerns EON. In Dänemark werden über 170 i0n in den Fuhrpark des Leasing-Unternehmens ChoosEV aufgenommen.

Im ersten Halbjahr 2011 hat Peugeot mit dem Citystar und dem Elektro-Scooter e-Vivacity zwei neue Scooter-Modelle auf den Markt gebracht. „Peugeot Scooters“ hat seine erste Niederlassung in China eröffnet und ist heute bei Scootern Nummer 4 in Europa und Nummer 1 in Frankreich. Mit der Einführung des e-Vivacity bekräftigt Peugeot sein Engagement für nachhaltige Mobilität.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Klassiker: Auch der neue Roadster Vantage bleibt der Tradition des Hauses treu.

Im Frühjahr 2020 lüftet Aston Martin den Vantage

Bugatti und die Weltrekorde

Bugatti und die Weltrekorde

Opel Astra Sports Tourer.

Opel schnürt Business-Pakete

zoom_photo