Mazda

Phoenix Car Group inzwischen drittstärkster Mazda-Händler
Phoenix Car Group inzwischen drittstärkster Mazda-Händler Bilder

Copyright: auto.de

In nur einem Jahr hat sich die Phoenix Car Group zu einem der erfolgreichsten Mazda-Vertriebspartner in Deutschland entwickelt. Die 2008 gegründete Gruppe von neun thüringischen Mazda-Händlern an zehn Standorten verzeichnete in den ersten acht Monaten 2009 einen durchschnittlichen Marktanteil von 3,6 Prozent. Das entspricht einem Zuwachs von 1,5 Prozentpunkten im Vergleich zum Gesamtjahr 2008.

Mit diesem Rekordwert ist die Phoenix Car Group der drittstärkste Mazda-Händler in Deutschland und übertrifft den bundesweiten Marktanteil des japanischen Automobilherstellers um mehr als das Doppelte.

Nur rund ein Viertel der bislang 700 verkauften Fahrzeuge gehen auf das Konto der staatlichen Prämie. Vielmehr hat es sich nach Angaben von Geschäftsführer Uwe Lehnert bezahlt gemacht, dass die neun Gesellschafter stets die komplette Modellpalette bereithalten und so jedem Interessenten direkt ein passendes Angebot machen können. Die transparente Struktur sorgt zudem dafür, dass alle Händler der Gruppe über die Zulassungszahlen der Mitgliedsbetriebe permanent informiert sind und so der Wettbewerb gefördert wird.

Die Phoenix Car Group wurde im vergangenen Jahr ins Leben gerufen und hat zum 1. Januar 2009 ihre Geschäfte aufgenommen. Weil Bereiche wie Disposition, Logistik und Werbung innerhalb der Vertriebsgesellschaft miteinander abgestimmt werden können, kann sich jeder Betrieb auf seine Kernaufgaben konzentrieren und die gewonnene Zeit in Kundenbetreuung, Verkauf und Service investieren.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

zoom_photo