Pkw-Rabattaktionen werden nach Abwrackprämie weniger

Pkw-Rabattaktionen werden nach Abwrackprämie weniger Bilder

Copyright: auto.de

Gemeinsam mit der Abwrackprämie sind auch viele an die staatliche Förderung gekoppelte Rabattaktionen der Automobilhersteller zu Ende gegangen.

Rabatte rückläufig

Da viele Autobauer diese noch nicht durch neue Preisnachlässe ersetzt haben, ist die Zahl der deutschlandweiten Rabatte im September gegenüber dem Vormonat gesunken. Insgesamt zählte das Center Automotive Research (CAR) im September 277 offizielle von den Herstellern beworbene Rabattaktionen; im August waren es 344.

Den höchsten Preisnachlass in Prozent gab es im September für den Nissan Micra mit 35,7 Prozent. Auf Platz zwei der Rabattrangliste lag der Citroen Xsara Picasso mit 33,7 Prozent, gefolgt vom Ford Focus mit 30,9 Prozent Rabatt.

Den Grund für den Rückgang der Fördermaßnahmen sieht das CAR in einem Austesten des Marktes durch die Hersteller. Die Abwrackprämie sei zwar zu Ende, doch gäbe es noch viele Abwracker, die zwar bereits einen Antrag gestellt, ihr neues Auto aber noch gar nicht gekauft hätten.

Laut den Vorschriften des zuständigen Ministeriums können die Kunden damit bis Ende Dezember warten, wodurch die Hersteller mit einer anhaltenden Nachfrage rechnen und sich dadurch hinsichtlich Preisnachlässen erst einmal bedeckt halten.

Prognose

Für das kommende Jahr, wenn dieser „Nachhall-Effekt“ vorbei ist, rechnet das Institut wieder mit einer steigenden Zahl an Rabattaktionen der Hersteller.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo