Porsche

Porsche 919 Hybrid: Debüt in Genf
Porsche 919 Hybrid: Debüt in Genf Bilder

Copyright: Porsche

Porsche 919 Hybrid: Debüt in Genf Bilder

Copyright: Porsche

Porsche 919 Hybrid: Debüt in Genf Bilder

Copyright: Porsche

Zurück auf der Rennstrecke: Porsche verspricht mit dem 919 Hybrid Spannung bei der Langstrecken-Weltmeisterschaft. Die Zuffenhausener kehren mit dem Sportwagen dieses Jahr auf die große Motorsportbühne zurück. Das neue Effizienz-basierte Reglement erfordert innovative Hybrid-Antriebe. Porsche sieht den Renneinsatz ebenso unter dem Blickwinkel, die Hybrid-Technik für zukünftige Serienfahrzeuge zu erproben.

Saisonhöhepunkt wird das 24-Stunden-Rennen von Le Mans sein, wo Porsche zuletzt 1998 mit dem 911 GT1 zum Gesamtsieg fuhr. Bis heute hält Porsche zudem mit mehr als 5 335 zurückgelegten Kilometern den Rekord für die dort in 24 Stunden zurückgelegte Distanz: Die fuhren 1971 Helmut Marko und Gijs van Lennep mit einem Porsche 917K. Porsche wird in Le Mans zusätzlich mit dem 911 RSR antreten. Beide Rennwagen sind auf dem Genfer Salon (6. – 16. März) zu sehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

zoom_photo