Porsche

„Porsche Klassik“ neu am Kiosk
Bilder

Copyright: auto.de

Nach „VW Classic“ bringt der Delius-Klasing-Verlag mit „Porsche Klassik“ ein weiteres Automagazin an den Kiosk, das sich künftig zweimal jährlich an Freunde historischer Fahrzeuge wendet. Chefredakteur Thomas Fuths begibt sich mit renommierten Motorjournalisten und Fotografen auf Spurensuche nach dem Mythos der Marke. Da die Zeitschrift in Zusammenarbeit mit Porsche entsteht, bietet sie auch ungewöhnliche Geschichten, etwa den Test eines 356 im Windkanal.

In der Erstausgabe wird mit Chefdesigner Michael Mauer das Design des Ur-911 analysiert, eine Reportage nimmt den Leser mit auf die letzte Fahrt von James Dean im 550 Spyder, und es gibt ein Interview mit der deutschen Rocklegende und Porschefahrer Udo Lindenberg. Die Kaufberatung weckt Lust auf den von eingefleischten 911-Fans eher verschmähten 944. Außerdem gibt es unter anderem noch ein Portrait des Rennfahrers Vic Elford und einen Bericht über das Engagement von Porsche in Manila, wo Jugendliche aus armen Verhältnisse die Chance auf eine Kfz-Ausbildung erhalten.

„Porsche Klassik“ hat 129 Seiten mit zahlreichen ganzseitigen Fotos und kostet 8 Euro. Die zweite Ausgabe ist für Herbst 2012 vorgesehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo