PSA Peugeot Citroen treibt Elektroautos voran
PSA Peugeot Citroen treibt Elektroautos voran Bilder

Copyright:

Die Elektromobilität für den Endverbraucher in Europa will nun PSA Peugeot Citroen vorantreiben. Dafür sollen in einem ersten Schritt Ende 2010 die Elektrofahrzeuge Peugeot Ion und Citroen C-Zero in Deutschland auf den Markt kommen. Der Konzern rechnet mit einem Absatz von 25 000 Einheiten des in Kooperation mit Mitsubishi entwickelten Pkw pro Jahr.

Leistung & Einsatzgebiete

Die viersitzigen Fahrzeuge sollen mit ihrer 16 kWh-Lithium-Ionen-Batterie und einem 47 kW/64 PS starken Elektromotor eine Reichweite von 130 Kilometern haben. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 130 km/h. Die vollständige Aufladung der Batterie am 220 Volt-Netz dauert sechs Stunden, über einen zweiten Anschluss sollen die Fahrzeuge an einer Schnellladestation mit 50 kW in 30 Minuten zu 80 Prozent aufgeladen werden können. PSA geht davon aus, dass die E-Mobile überwiegend bei Flotten, in städtischen Fuhrparks, im Lieferverkehr und von Pendlern eingesetzt werden.

Zudem wird noch in diesem Jahr die zweite Generation des Stopp-Start-Systems mit Energierückgewinnung beim Bremsen unter der Bezeichnung „eHDi“ in den Dieselmodellen aller Baureihen der Marken Peugeot und Citroën angeboten. Die Technik soll vor allem im Stadtverkehr ein Energie-Einspar- und CO2-Reduzierungspotenzial von 12 bis 15 Prozent bieten.

Dieselhybrid-Technologie

Für Anfang 2011 ist die Einführung der Dieselhybrid-Technologie geplant. Zunächst wird sie im Peugeot 3008, etwas später im Citroën DS5 erhältlich sein. Der Parallel-Hybrid-Antriebsstrang, der zusammen mit Bosch entwickelt wurde, kombiniert einen 1,6-Liter-Common-Rail-Diesel mit 120 kW/163 PS mit einem Elektromotor mit 27 kW/37 PS. Daraus ergibt sich eine Gesamtsystemleistung von 147 kW/200 PS, die CO2-Emission soll bei 99 g/km liegen.

Diese HY4 genannte Diesel-Hybrid-Architektur ist bereits für den Einsatz als Plug-In-Hybrid ausgelegt. Ein solches am Stromnetz aufladbares Fahrzeug kann auf kurzen Strecken rein elektrisch gefahren werden, für längere Fahrten schaltet sich der Verbrennungsmotor zu. Der CO2-Ausstoß soll bei 50 g/km im gemischten Fahrbetrieb liegen und damit genau ein Gramm unter dem Toyota Prius Plug-in Hybrid, der 2012 auf dem deutschen Markt erhältlich sein wird.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé Erlkönig hat es eilig

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Erlkönig zieht vorbei

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

zoom_photo