VW

Rallye Dakar: Neuer VW Amarok im Praxis-Test

Rallye Dakar: Neuer VW Amarok im Praxis-Test Bilder

Copyright: auto.de

Rallye Dakar: Neuer VW Amarok im Praxis-Test Bilder

Copyright: auto.de

Rallye Dakar: Neuer VW Amarok im Praxis-Test Bilder

Copyright: auto.de

Rallye Dakar: Neuer VW Amarok im Praxis-Test Bilder

Copyright: auto.de

Rallye Dakar: Neuer VW Amarok im Praxis-Test Bilder

Copyright: auto.de

Rallye Dakar: Neuer VW Amarok im Praxis-Test Bilder

Copyright: auto.de

Rallye Dakar: Neuer VW Amarok im Praxis-Test Bilder

Copyright: auto.de

Rallye Dakar: Neuer VW Amarok im Praxis-Test Bilder

Copyright: auto.de

Vor der Markteinführung im Praxistest: Der neue VW Amarok als Begleitfahrzeug bei der Rallye Dakar 2010. Bilder

Copyright: auto.de

Das Team von Volkswagen Motorsport, das als Titelverteidiger bei der Rallye Dakar gestartet ist, vertraut als Begleitfahrzeug auf den neuen VW Amarok.

„Wir freuen uns, den neuen Amarok noch vor der offiziellen Markteinführung einem Langstreckentest bei der härtesten Rallye der Welt unterziehen zu können“, freut sich Stephan Schaller, Sprecher des Markenvorstandes von Volkswagen Nutzfahrzeuge. Nicht nur die Piloten im Wettbewerb der Rallye konnten es kaum erwarten über die [foto id=“122361″ size=“small“ position=“right“]Startrampe zu fahren. Schließlich müssen auch die Fahrer der Begleitfahrzeuge, wenn auch nicht mit der Stoppuhr im Nacken, annähernd dieselbe Strecke von knapp 9.000 Kilometer in Südamerika zurücklegen. Von Buenos Aires führt die Route zunächst quer durch Argentinien über die Anden ins Nachbarland Chile – am 17. Januar 2010 ist dann der Zieleinlauf in Buenos Aires.

Volkswagen Technik-Vorstand Ulrich Hackenberg testete den neuen Amarok bereits im Vorfeld der Rallye Dakar: Ein Praxistest der besonderen Art. Vor dem Start des Wüstenklassikers, dessen ersten Etappen Hackenberg vor Ort verfolgte, standen für den 59-Jährigen über 5.000 Kilometer im Süden Argentiniens auf dem Programm. „Ich war [foto id=“122362″ size=“small“ position=“left“]vom neuen Amarok begeistert“, so Hackenberg. „Das Fahrzeug hat sich während der gesamten Tour nicht nur bewährt, es hat auch viel Aufsehen erregt. Ich bin mir sicher, dass es gerade in Südamerika ein Verkaufserfolg wird.“ Der Amarok erlebt zusätzlich als speziell mit zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen angepasste Version für die Rallye Dakar seine Premiere als Begleitfahrzeug des Volkswagen Werksteams und als offizielles Rallye-Fahrzeug des „Dakar“-Veranstalters A.S.O, der insgesamt 35 VW Amarok im Einsatz hat.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

Ford E-Transit

Ford E-Transit kommt im Mai auf den Markt

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

Januar 19, 2010 um 1:28 pm Uhr

Geiles Ding, ohne die ganze Werbung bestimmt n tolles Gefährt.

Gast auto.de

Januar 4, 2010 um 10:39 am Uhr

Spät aber o.K. . Leider viele Jahre verpaßt, diesen Markt, warten wir ab ob auch der Preis in D das Auto rechtfertigt …

Gast auto.de

Januar 3, 2010 um 2:55 pm Uhr

VW kann wegen mir einen Golf bauen – aber bei solchen Autos langt einfach das Wissen nicht 🙁 übel … sehr hässlich.

Gast auto.de

Januar 3, 2010 um 2:54 pm Uhr

Das ist wahrlich ein sehr hässliches Auto … immer diese Jeep kopien 🙁 übel!

Comments are closed.

zoom_photo