Porsche

Rallye-Weltmeister: Porsche statt VW

Spektakulärer Autotausch im Motorsport: Rallye-Weltmeister Sébastien Ogier stellt seinen Renn-Polo in die Garage und kehrt für ein kurzes Gastspiel in den Porsche-Supercup zurück. Der Franzose bestreitet am Wochenende das dritte Saisonrennen im Rahmen der Formel-1-Weltmeisterschaft im österreichischen Spielberg.

Für Sébastien Ogier ist es schon der zweite Auftritt im Supercup: 2013 startete der 30-Jährige beim prestigeträchtigen Stadtrennen in Monaco. „Der Supercup ist eine faszinierende Rennserie, und mein erster Auftritt in Monaco hat sehr viel Spaß gemacht“, sagt Sébastien Ogier. „Umso mehr freue ich mich, dass ich noch mal starten werde.“ Spielberg sei eine traditionsreiche Rennstrecke mit einem ganz speziellen Charakter: „Wie auf der Achterbahn geht?s nach dem Start erst 70 Meter bergauf, danach permanent bergab.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Aufgebockter Porsche 911 Safari abgelichtet

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

Praxistest Skoda Enyaq iV 80: Quell der Entspannung

zoom_photo