Ramsauers‘ Winterreifenpflicht sorgt für Zusatzgeschäft
Ramsauers' Winterreifenpflicht sorgt für Zusatzgeschäft Bilder

Copyright: auto.de

Geplante Winterreifenpflicht ortet Zusatzgeschäft im Handel Bilder

Copyright: auto.de

Geplante Winterreifenpflicht ortet Zusatzgeschäft im Handel Bilder

Copyright: auto.de

In wenigen Tagen soll für Autofahrer eine Winterreifen-Pflicht in Kraft treten. Die Verkehrsminister von Bund und Ländern beschlossen eine Änderung der Straßenverkehrsordnung.

Die bisherigen Regeln hatte ein Gerichtsurteil im Sommer für zu vage und damit für verfassungswidrig erklärt. Bereits am 15. Oktober 2010 könnte der Entwurf für die Neuregelung bei den Winterreifen in die nächste Länderkammer eingebracht werden, so Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer. Wird dem Entwurf zugestimmt, gilt bereits ab dem 16. Oktober 2010 bei „winterlichen Straßenverhältnissen“ die Winterreifen-Verordnung.

[foto id=“326308″ size=“small“ position=“right“]Doch es steht bereits fest, dass eine Neufassung der StVO Abhilfe schaffen soll. Ramsauer kündigte an, dass genau beschrieben werden soll, was winterliche Straßenverhältnisse und Winterreifen seien. Ramsauer zählte demnach unter Winterreifen auch Matsch- und Schnee-Reifen (M+S) sowie „Allwetterreifen“ oder Reifen mit einem Schneeflockensymbol.

Durch die von Ramsauer angekündigte Winterreifenpflicht rechnen die Händler nun im Idealfall mit Zusatzgeschäften. Das Ausmaß möglicher Absatzzuwächse hänge von der genauen Neuformulierung der Straßenverkehrsordnung ab, sagte der Finanzvorstand von Europas größtem Online-Reifenhandel Delticom, Franz Schuhardt, in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa. Weiter heißt es, dass in einzelnen Segmenten zwischen 15 und 25 Prozent mehr verkauft werden könnte.

Aus anderen Reihen kommt jedoch arge Kritik: Was die gesamte Presse dank Ramsauer zum Thema Winterreifenpflicht schreibt, gleicht einem kleinen Konjunkturpaket sowohl für die Reifenhersteller, den Reifen-Fachhandel wie das Kfz-Gewerbe.

{VOTING}

Branchenkenner sorgen sich trotzdem, dass Winterreifen durch den „Superwinter 2009/2010“ in dieser Saison knapp werden könnten. Viele Hersteller hätten ihr Angebot verringert und erst in den vergangenen Monaten wieder merklich hochgefahren, so Schuhardt. Weiter sagte er: „Die Knappheit bei einzelnen Größen und Dimensionen kann sich noch verschärfen.“ Wie ist Ihre Meinung dazu, ist diese Sorge berechtigt?

Eine Preiserhöhung für Sommerreifen kündigte bereits Continental für die nächste Saison an. Der Aufschlag soll im Schnitt bei fünf Prozent liegen und ab Januar 2011 in Deutschland für alle Pkw-Sommerreifen der Konzernmarken Continental, Uniroyal, Semperit und Barum gelten. Als Grund nennt das Unternehmen ein historisches Preishoch bei Naturkautschuk. Moderne Reifen bestehen zu über 40 Prozent aus diesem Rohstoff. Weitere Hersteller werden voraussichtlich mit Preiserhöhungen nachziehen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

zoom_photo