Land Rover

Range Rover Evoque glänzt auch auf der CeBIT in Hannover
Range Rover Evoque glänzt auch auf der CeBIT in Hannover Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover Evoque. Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover Evoque. Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover Evoque. Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover Evoque. Bilder

Copyright: auto.de

Range Rover Evoque. Bilder

Copyright: auto.de

Zeitgleich zum Auftritt auf dem Genfer Automobilsalon hat sich der Range Rover Evoque noch ein zweites, ungewöhnliches Podium für einen Messeauftritt gesucht. Vom Dienstag, 1. März bis Sonnabend, 5. März 2011, wird der kompakte SUV auch auf der Elektronik-Messe CeBIT in Hannover zu sehen sein.

Vor rund drei Jahren hatte der Evoque noch als Land Rover-Studie LRX begeisterte Reaktionen ausgelöst. In diesem Jahr wird der Verkauf der von Grund auf neu entwickelten Baureihe beginnen. Der als Drei- und Fünftürer konzipierte [foto id=“346264″ size=“small“ position=“left“]Range Rover Evoque ist der kompakteste, leichteste und effizientesten Range Rover in der Geschichte der britischen Traditionsmarke. Darüber hinaus präsentiert sich die Neuentwicklung als Technologieträger.

Auftritt auf der CeBIT

Seinen Auftritt auf der CeBIT untermauert der Range Rover Evoque mit Ausstattungsdetails wie dem hochauflösenden Acht-Zoll-Touchscreen, der als zentrale Steuerungs- und Kontrolleinheit fungiert. Der Bildschirm kann mit der innovativen „Dual View“-Technologie versehen werden, die die Betrachtung von zwei vollkommen unterschiedlichen Anzeigen erlaubt. So blickt der Pilot etwa auf Navigationshinweise, während sich der Beifahrer gleichzeitig mit einer DVD-Wiedergabe vergnügt.

Der Touchscreen dient auch als Projektionsfläche für das „Surround“-Kamerasystem. Fünf Digitalkameras überwachen die Umgebung des Fahrzeugs und leisten beim Rückwärtsfahren und Manövrieren besonders in schwierigem Gelände große Dienste. Digital- und Satelliten-Fernsehempfang sowie ein Unterhaltungssystem im Fond mit Acht-Zoll-Bildschirmen und drahtlosen Kopfhörern runden das Angebot an bewegten Bildern im Innenraum des Premium-SUV ab.

Außerdem kann der Evoque mit einem Einparkassistenten ausgestattet werden, der das Parallel-Einparken selbst in knapp bemessenen Parklücken automatisch übernimmt. Hinzu kommen Details wie ein „Toter Winkel“-Überwachungssystem, eine Zweizonen-Klimaautomatik mit programmierbarer Standheizung, adaptive [foto id=“346265″ size=“small“ position=“left“]Scheinwerfer mit automatischer Abblendfunktion sowie Bluetooth- und weitere Anschlüsse für Mobiltelefone und tragbare Abspielgeräte.

Nutzeffekt

Der Nutzeffekt spielt bei dem Neuling eine bedeutende Rolle. So verfügt beispielsweise die fünftürige Version über ein maximales Kofferraumvolumen von stattlichen 1445 Litern. Heizungen für Frontscheibe, Vordersitze und Lenkrad machen den Autoalltag ebenso angenehm wie die elektrische Betätigung der Heckklappe oder die schlüssellose Bedienung per „Smart Key“-System.

Antrieb & Motorisierung

Als erster Range Rover ist er parallel zum markentypischen Allradsystem auch mit reinem Vorderradantrieb lieferbar. Bei der Motorisierung lässt Land Rover den Evoque-Käufern die Wahl unter drei hochmodernen Triebwerken mit Turboaufladung. Im Angebot befindet sich zum einen ein 2,2-Liter-Turbodiesel, der in zwei Leistungsstufen erhältlich ist – mit 110 kW / 150 PS oder 140 kW / 190 PS. Das Pendant dazu bildet ein 2,0-Liter-Benziner, der 177 kW / 240 PS auf die Straße bringt. Besonders deutlich wird die hohe Effizienz des neuen Evoque in der 110 kW starken Modellvariante eD4 mit Frontantrieb. Das dreitürige Coupé stößt weniger als 130 g/km CO2 aus und bleibt im kombinierten Messzyklus unter der Grenze von fünf Liter Diesel pro 100 Kilometer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Diesel-Dämmerung: Totgesagte leben länger

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

Skoda: bis zu 4727 Euro „Clever“ sparen

zoom_photo