Ratgeber: Auto gegen Diebe sichern
Ratgeber: Auto gegen Diebe sichern Bilder

Copyright:

auto.de Bilder

Copyright:

Ratgeber: Auto gegen Diebe sichern Bilder

Copyright:

Die Zahl der Autodiebstähle geht seit Jahren zurück. Wegfahrsperren und Alarmanlagen machen es Langfingern immer schwerer. Wurden vor zehn Jahren noch mehr als 100 000 Pkw pro Jahr in Deutschland gestohlen, sind es mittlerweile nur noch rund 20 000 Fahrzeuge.

Wirksamstes Mittel ist die elektronische Wegfahrsperre, die Zündung, Anlasser und Kraftstoffzufuhr unterbricht. Seit 1998 gehört sie zum Standard bei Neuwagen, ältere Fahrzeuge lassen sich nachrüsten, was sich jedoch aufgrund des geringen Fahrzeugwertes selten lohnt. Zwar kann ein findiger Dieb in vielen Fällen auch die Wegfahrsperre austricksen, doch das kostet Zeit.

Alarmanlagen

Für zusätzliche Sicherheit sorgt eine Alarmanlage. Heutzutage sind diese meist mit einer Infrarot-Innenraumüberwachung ausgestattet, die Bewegungen und das Einschlagen von Scheiben erkennen. Ein Neigungssensor schützt zudem vor Diebstahl durch Abschleppen. Wird der Alarm ausgelöst, gibt das Fahrzeug 28 Sekunden lang einen Warnton von sich und unterbricht den Stromkreis des Starters. Alarmanlagen kosten bei Neuwagen in der Regel zwischen 200 Euro und 600 Euro Aufpreis.

Ford etwa verlangt im Van S-Max 365 Euro extra; das britische Forschungsinstitut Thatcham hat die S-Max-Diebstahlsicherung des Fünfsitzers kürzlich vor der des Ford Galaxy und des Renault Espace zur besten in seiner Fahrzeugklasse gekürt. Ebenfalls gute Noten erhielten unter anderem die Systeme der Kompaktmodelle Citroen C4, Volvo C 30 und Ford Focus. Bei den Business-Limousinen liegen der Lexus IS, der Jaguar X-Type und die BMW 3er-Reihe vorn.

Nachrüstung

In der Nachrüstung sind einfache Anlagen zu Preisen ab 150 Euro zu haben. Einige Versicherungen geben bei derartig ausgerüsteten Fahrzeugen Rabatt auf die Kasko-Prämie. Der beste Schutz vor Diebstahl bleibt aber die Vorsicht. So sollte der Schlüssel nie im Schloss stecken gelassen werden, auch nicht an der Tankstelle. Fenster, Türen und Kofferraum sind immer abzuschließen, das Lenkradschloss muss einrasten. Wertsachen und Taschen dürfen nicht sichtbar im Innenraum liegen.

Auch leere Navi-Halterungen sollten beim Parken entfernt werden, ansonsten könnten Diebe den portablen Pfadfinder im Handschuhfach vermuten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLC 43 4Matic: Ein Hauch mehr Sportlichkeit

Mercedes-AMG GLC 43 4Matic: Ein Hauch mehr Sportlichkeit

Lotus Evija.

Lotus Evija: Endlich ein E-Mobil für Milliardäre mit grünem Herz

Der Audi S4 Avant liefert muntere 347 PS an alle vier Räder.

Audi A4: So gut wie neu

zoom_photo