Ratgeber: Bei Schnee und Eis auf Lkw achten
Ratgeber: Bei Schnee und Eis auf Lkw achten Bilder

Copyright: auto.de

Bei Autofahrten mit Eis und Schnee lauern tödliche Gefahren für Pkw-Fahrer in der Nähe von Nutzfahrzeugen. Auf vereisten Straßen sind Brummi-Fahrer wesentlich langsamer unterwegs als auf trockener Fahrbahn. Und gerade an Steigungen verlangsamen sie extrem stark, so dass es nicht selten zu Auffahrunfällen mit Pkw kommen kann. Zudem geraten Lkw in der Regel bei Glatteis schneller ins Rutschen; spezielle Reifen für winterliche Verhältnisse sollten daher laut Reifenhersteller Goodyear Dunlop vor allem an der Antriebsachse zum Einsatz kommen. Allerdings sind die Pneus bei Lkw nicht so effektiv wie die Winterreifen bei Pkw. So kommt es immer wieder vor, dass sich Lkw bei Eis und Schnee quer stellen.

Daher sollten Autofahrer stets genügend Sicherheitsabstand lassen, um im Ernstfall noch genügend Zeit zum Reagieren zu haben. Bei starkem Schneefall oder nach eisigen verregneten Nächten finden sich auch Eis- und Schneereste auf vielen Fahrzeugdächern. Vor allem Lkw-Anhänger bieten eine große Ablagefläche. Während der Fahrt sowie bei Bremsvorgängen können sich Teile lösen, herunterfallen und andere Verkehrsteilnehmer die Sicht nehmen oder verletzen. Vor Fahrtantritt sollten daher sowohl Pkw- als auch Brummi-Fahrer ihre Dächer von Schnee frei räumen. Verliert ein Fahrzeug tatsächlich Schneereste oder Eisstücke, liegt laut Straßenverkehrsordnung eine Ordnungswidrigkeit vor.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo