Ratgeber: Mit dem Auto auf die Fähre

Mit dem Automobil auf eine Fähre zu fahren, bedeutet für manche Autofahrer Stress. Dabei gilt es lediglich, ein paar einfache Regeln zu beachten, damit Reisende die Überfahrt entspannt genießen können.

Moderne Fähren sind einfach zu befahren, meist sogar einfacher als Parkhäuser, denn bei der Platzsuche steht den Urlaubern Personal zur Seite. Vor dem Verlassen des Fahrzeuges muss die Handbremse gezogen und ein Gang eingelegt werden. Der TÜV Süd rät, Alarmanlagen mit Neigungssensoren während der Reise über das Wasser auszuschalten, da sie bei stärkerem Seegang leicht ausgelöst werden können.

Für die Zeit der Überfahrt ist es auf den meisten Fähren nicht erlaubt, sich im Auto aufzuhalten. Aus Feuerschutzgründen sind große Mengen an Reservekraftstoff und das Rauchen auf dem Wagendeck verboten.

mid/sas

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

VW T-Roc Cabriolet R-Line, Sondermodell „Edition Blue“.

T-Roc Cabriolet „Edition Blue“: Erster VW mit Mattlack

Renault Trafic.

Vieles neu beim Renault Trafic

Mazda CX-5.

Mazdas Bestseller geht gestärkt ins nächste Jahr

zoom_photo