Ratgeber packen – Mit der Dachbox in den Urlaub
Ratgeber packen - Mit der Dachbox in den Urlaub Bilder

Copyright: auto.de

Eine Dachbox ist praktisch, vor allem dann, wenn man viel Gepäck für den Urlaub benötigt. Was im Kofferraum keinen Platz findet, wandert aufs Dach. Doch damit die Reise unbeschwert beginnt, sollten im Umgang mit der Box ein paar Regeln beachtet werden.

Die Box ist ideal zum Transport von sperrigen, aber leichten Gegenständen. Das schafft Luft im Kofferraum und beeinträchtigt am wenigsten das Fahrverhalten in Kurven und beim Bremsen. Je schwerer das Gepäck, desto weiter nach unten gehört es, damit der Schwerpunkt möglichst niedrig bleibt. Besonders schwere Stücke platziert man auf den Kofferraumboden und keinesfalls in der Dachbox.

Bei Kombis und Vans ist es sicherer, schwere Taschen nicht über die Rücksitzlehne zu stapeln, denn bei starkem Bremsen können sie wie Geschosse durch den Innenraum fliegen. Selbst Trenngitter helfen dann nicht immer. Sicherer ist es, das Gepäck mit Spanngurten an den Befestigungspunkten im Kofferraum zu fixieren.

Übrigens: Die Dachbox sollte nach dem Urlaub so bald wie möglich wieder entfernt werden, denn sie erhöht den Luftwiderstand und das Gewicht des Fahrzeugs. Damit steigt der Verbrauch um bis zu 1,5 Liter auf 100 Kilometer.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

zoom_photo