Ratgeber: Trotz Diabetes-Erkrankung Auto fahren – Traubenzucker immer in Griffweite
Ratgeber: Trotz Diabetes-Erkrankung Auto fahren - Traubenzucker immer in Griffweite Bilder

Copyright: GTÜ

Autofahrer, die unter einer Diabetes-Erkrankung leiden, sollten stets Traubenzucker griffbereit neben dem Fahrersitz haben. Das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ weist darauf hin, dass auch Diabetiker, die regelmäßig ihren Blutzucker messen, nicht vor einem plötzlichen Unterzucker gefeit sind.

Gefahr der Bewusstlosigkeit

Schlimmstenfalls drohe die Bewusstlosigkeit am Steuer. Da die meisten Diabetiker das Herannahen eines Unterzuckers spüren, können die „schnellen Kohlenhydrate“ in Traubenzuckerform hier kurzfristig Abhilfe schaffen.

Vorsorglich sollen Diabetiker vor Fahrtantritt immer den Blutzucker messen – und den Wert auch notieren. Passiert dann etwas und der Diabetes wird zum Thema, kann man damit seine Sorgfalt im Umgang mit der Erkrankung nachweisen. Denn wer sich trotz einer bekannten, schweren Diabetes ohne Kontrolle seines Blutzuckerwerts ans Steuer setzt und dadurch Unfälle verursacht, kann seinen Führerschein verlieren, haben Gerichte entschieden.

Prominentes Beispiel: Boris Vukcevic

Wie gefährlich Unterzuckerung am Steuer ist, musste vor anderthalb Jahren ein Bundesliga-Fußballer erfahren. Boris Vukcevic von 1899 Hoffenheim verunglückte aufgrund von Unterzuckerung und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Pininfarina: Elektrisierende Enthüllung von 1.900 PS

Pininfarina: Elektrisierende Enthüllung von 1.900 PS

Peugeot 508 SW: Gut gebrüllt, Löwe!

Peugeot 508 SW: Gut gebrüllt, Löwe!

Rüsselsheim wird Hauptquartier der PSA-Gruppe

Rüsselsheim wird Hauptquartier der PSA-Gruppe

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

April 15, 2014 um 4:45 pm Uhr

Die Blutzuckerkontrolle insulinspritzender Diabetiker ist u.a. auch beim Autofahren sehr wichtig. Der Blutzucker sollte vor Fahrtantritt mindestens 130 mg/dl betragen und die letzte Insulingabe sollte auch schon eine gewisse Zeit zurück liegen – das muss in Abhängigkeit von der gespritzten Insulintype betrachtet werden. Evtl. sind mindestens 2 Messungen mit einem einstündigen Abstand anzuraten, um zu erkennen ob der Blutzucker steigt oder fällt. In jedem Fall ist der Traubenzucker bereit zu halten, aber die Wahrnehmungsfähigkeit von Unterzuckerung ist auch bedeutsam.

Comments are closed.

zoom_photo