Ratgeber Urlaub: Autocheck vor der Reise
Ratgeber Urlaub: Autocheck vor der Reise Bilder

Copyright:

Ratgeber Urlaub: Autocheck vor der Reise Bilder

Copyright:

Ratgeber Urlaub: Autocheck vor der Reise Bilder

Copyright:

Wer mit dem Auto oder Reisemobil in den Urlaub fährt, sollte sein Fahrzeug vor der Reise gründlich kontrollieren. Mängel gehören aufgespürt und beseitigt. Teilweise kann dies der Fahrer selbst erledigen, teilweise wird ein Besuch beim Fachmann nötig.

Auf den Prüfstand

In der Werkstatt kommen Bremsanlage und -flüssigkeit sowie die komplette Elektrik auf den Prüfstand. Ein zusätzlicher Stoßdämpfertest ist ebenfalls empfehlenswert. Rund 15 Prozent aller Fahrzeuge sind nach Angaben der Prüforganisation GTÜ mit defekten Dämpfen unterwegs. Dies geht zu Lasten von Sicherheit und Fahrkomfort. Kaputte Stoßdämpfer führen zu einer schlechteren Bodenhaftung der Reifen, wodurch längere Bremswege entstehen und somit das Unfallrisiko steigt. Auch die Kurvenstabilität und die Funktion elektronischer Fahrerassistenzsysteme wie der Schleuderschutz ESP nehmen ab. Wohnwagenbesitzer sollten nach längerer Standzeit unter anderem das Fahrwerk, die Bremsanlage und die Beleuchtungseinrichtungen des mobilen Heims vom Fachmann checken lassen.

Kontrolle der Pneus

Den Reifendruck kann der Fahrer an der Tankstelle selbstständig überprüfen. Wegen des Reisegepäcks ist das Luftvolumen auf das empfohlene [foto id=“283958″ size=“small“ position=“right“]Optimum zu erhöhen. Die entsprechenden Angaben zum Reifendruck finden sich in der Betriebsanleitung, auf der Tür-Innenseite oder auf dem Tankdeckel. Bei der Kontrolle ist auch auf Schäden an den Pneus und die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern zu achten. Auf der sicheren Seite ist man auf der langen Urlaubsfahrt mit mindestens drei Millimeter Restprofil. Für Durchblick sorgen Scheiben und Scheinwerfer, die vor Fahrtantritt und gegebenenfalls währenddessen an Raststätten gereinigt werden. Der Ölstand ist zu kontrollieren und eventuell nachzufüllen.

Besonders Augenmerk bei Wohnwagen

Bei Wohnwagen gilt ein besonders Augenmerk auf die Gasanlage. Laut dem Gerätesicherheitsgesetz müssen die Gasflaschen in rüttelsicheren Halterungen montiert werden. Sie dürfen weder rollen noch rutschen. Außerdem haben sie eine Prüfnummer zu tragen. Die Deichsel-Öse sollte nicht zu viel Spiel haben, ansonsten stellen Autofahrer während der Fahrt mitunter erschreckend fest, dass ihr mobiles Heim nicht mehr im Rückspiegel zu sehen ist. Auf der Deichsel muss immer genügend Gewicht lasten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi A3 Sportback 35 TFSI Stronic.

Anziehend: Der Audi A3 Sportback 35 TFSI S-Tronic

Skoda Scala.

Der Skoda Scala Style 1.0 TSI: Ein Topkaufangebot

Jaguar F-Type.

Vorstellung Jaguar F-Type: Von wegen Facelift

zoom_photo