Reifenkonzept ohne Luft

Reifenkonzept ohne Luft Bilder

Copyright: auto.de

Reifenhersteller Bridgestone hat einen Konzeptreifen entwickelt, der ohne Luftfüllung auskommt und dessen praktische Umsetzung realisierbar erscheint. Bilder

Copyright: auto.de

Ein Konzeptreifen von Bridgestone ersetzt die Luftfüllung durch eine flexible Speichenstruktur aus Thermoplast-Kunststoff. Bilder

Copyright: auto.de

Bisher waren Reifen ohne Luft entweder platt oder aus Vollgummi. Jetzt hat Bridgestone ein Konzept entwickelt, das auch ohne Luftfüllung eine realisierbare und umweltfreundliche Alternative zu konventionellen Reifen sein könnte. Möglich macht das eine Speichenstruktur auf der Innenseite der Reifen. Sie tragen das Gewicht des Fahrzeugs. Reifenpannen scheinen ausgeschlossen und der Wartungsbedarf entfällt.

Die Speichenstruktur besteht aus wiederverwendbarem Thermoplast. Die Lauffläche besteht wie bisher aus einer Gummimischung und kann mit üblichen Profilierungen versehen werden. Somit ist die ganze Konstruktion laut Hersteller 100prozentig recyclebar und umweltfreundlich und soll Maßstäbe hinsichtlich Sicherheit und Komfort setzen.

Nähere Angaben, beispielsweise wie die Thermoplaststruktur mit der Felge verbunden ist, wurden nicht gemacht. Ein vergleichbar wirkendes Konzept hat Wettbewerber Michelin unter dem Namen Tweel vor einigen Jahren vorgestellt. Ungelöst war dabei unter anderem das bei Pkw-Anwendungen kritische Thema der Geräuschentwicklung durch die Kunststoffspeichen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach EQS SUV 006

Nobel, Nobler, Mercedes-Maybach EQS SUV

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Toyota Land Cruiser mit verbesserter Ausstattung

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

Der MG 4 startet in Großbritannien bei knapp 31.000 Euro

zoom_photo