Renault

Renault/Nissan: Modularer Baukasten für 14 Modelle
Renault/Nissan: Modularer Baukasten für 14 Modelle Bilder

Copyright: hersteller

Bei der künftigen Produktentwicklung von Renault und Nissan steht eine neue Plattform als modularer Baukasten im Mittelpunkt. Ab 2014 bauen bereits 14 Baureihen des Konzerns auf dieser technischen Basis auf. Das betrifft 1,6 Millionen Neufahrzeuge pro Jahr.

Von dem neuen modularen Baukasten profitieren zunächst elf Modelle von Renault und drei von Nissan. Der japanische Partner präsentiert Ende des Jahres die nächste Generation des „Qashqai“ und des „X-Trail“ sowie den „Rouge“, einen Crossover, der ausschließlich für den amerikanischen Markt vorgesehen ist. Renault stellt 2014 als erste Modelle den neuen „Scenic„, sowie die nächsten Generationen des „Espace“ und des „Laguna“ vor. Von der „Comon Modular Family“ (CMF), die bis 2020 weiter ausgebaut werden wird, verspricht sich der Konzern bei der Produktion eine Kosteneinsparung von bis zu 40 Prozent pro Modell.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

zoom_photo