Renault: Tea-Party zum Formel-1-Jubiläum

auto.de Bilder

Copyright: Renault

auto.de Bilder

Copyright: Renault

auto.de Bilder

Copyright: Renault

Als vor 40 Jahren der erste Formel-1 Bolide mit Turbomotor an den Start ging, war das nach fast drei Jahrzehnten Sauger-Monopol eine echte Sensation. Der Renault RS01 feierte beim Großen Preis von England 1977 in Silverstone sein Debüt.

Rennsport-Geschichte

Renault erinnert an diesen Meilenstein der Rennsport-Geschichte - mit einer Teekanne. Was zunächst ziemlich abwegig klingt, macht Sinn und beweist einen ordentlichen Schuss Selbstironie bei den Verantwortlichen. Denn der RS01 mit seiner neuen und unerprobten Motoren-Technologie machte eher durch Ausfälle als durch beeindruckende Rennergebnisse von sich Reden und endete nicht selten als dampfendes Pannenauto am Streckenrand.

Ken Tyrrell, Teamchef des gleichnamigen Rennstalls, soll dem Konkurrenten daher den Spitznamen "Yellow Teapot" - gelbe Teekanne - verpasst haben, der sich bald im gesamten Formel-1-Umfeld durchsetzte. Inzwischen gehen elf Fahrer- und zwölf Konstrukteurs-Weltmeistertitel auf das Konto von Renault. Nicht schlecht, wenn man bedenkt, dass alles mit einer dampfenden Teekanne begann. Die gelb-schwarze Teekanne ist ab Anfang September im Atelier Renault und im dazugehörigen Online-Shop für 129 Euro zu haben. Das Designer-Stück ist auf 40 Exemplare limitiert. So wird die Birthday-Tea-Party zum ganz besonderen Ereignis.

auto.de

Copyright: Renault

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

zoom_photo