Renault

Renault übergibt Elektrofahrzeug Fluence Z. E. an Europcar

Renault übergibt Elektrofahrzeug Fluence Z. E. an Europcar Bilder

Copyright: auto.de

In der Modellregion Rhein-Ruhr übernimmt der Autovermieter Europcar einen rein elektrisch betriebenen Renault Fluence Z. E. Damit wird Renault das Null-Emissionsfahrzeug Zero Emission in der Pendlerregion unter Alltagsbedingungen testen.

Interessant seien Elektrofahrzeuge im Hinblick auf zukünftige Mobilitätslösungen, so Tim Ohler von Europcar. Renault wird in den kommenden Wochen insgesamt 30 Fahrzeuge mit rein elektrischem Antrieb an ausgewählte Flotten- und Gewerbe­kunden ausliefern. Zugleich startet Renault mit dem Einsatz der Elektrofahrzeuge nach den Worten von Béatrice Degand, Projektleiterin Elektrofahrzeuge, eine Reihe praxisorientierter Tests.

Förderung vom Bund

Die Modellregion Rhein-Ruhr wird im Rahmen des Bundesprogramms „Elektromobilität in Modellregionen“ gefördert. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) stellt für bundesweit acht Modellregionen rund 130 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket II des Bundes zur Verfügung. Koordiniert wird das Programm von der NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie.

Energieversorgung

Für die flächendeckende Energieversorgung sorgt der Kooperationspartner RWE. Dazu Carolin Reichert, Leiterin E-Mobility bei der RWE Effizienz GmbH: „Inzwischen haben wir allein in der Modellregion Rhein-Ruhr ein Netz aus 250 öffentlichen Stromladepunkten installiert. Das ist eine gute Basis für den Einsatz von Elektrofahrzeugen im Alltag und wichtige Voraussetzung für die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

zoom_photo