Richtiges Verhalten im Tunnel – Gut durch die Röhre

Richtiges Verhalten im Tunnel - Gut durch die Röhre Bilder

Copyright: ADAC

Deutschlands Straßentunnel gehören dank Belüftung-, Lösch-, Kamera- und Notrufsystemen zu den sichersten der Welt. Obwohl die Unfallhäufigkeit nachweislich geringer ist als auf offener Straße, verbinden viele Verkehrsteilnehmer mit einer Fahrt durch die Röhre ein ungutes Gefühl.

Wer in einen Tunnel hineinfährt, muss die Sonnenbrille absetzten und den Verkehrsfunk sowie das Abblendlicht einschalten. Wichtig sind der Mindestabstand zum Vordermann und das Einhalten der Höchstgeschwindigkeit. Grundsätzlich gelten die gleichen Straßenverkehrsregeln wie außerhalb. Ergänzend ist es bei längerem Stillstand durch einen Stau wichtig, im Wagen sitzen zu bleiben, die Fenster zu schließen, Lüftung abzustellen und den Motor abzustellen um Abgase zu vermeiden.

Wer das Fahrzeug aus irgendeinem Grund verlässt, sollte den Schlüssel stecken lassen. Auf diese Weise kann der Wagen im Gefahrenfall vom Rettungs- oder Pannendienst bewegt werden. Falls Hilfe benötigt wird, ist die nächste Notrufstation aufzusuchen. Anders als beim Handy kann das Personal der Tunnelwarte durch dieses Telefon automatisch den Standort erkennen. Damit werden häufig weitere Maßnahmen wie Reduzierung des Tempolimits oder eine Sperre des Tunnels aktiviert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo