VW

Rizzi-Ausstellung im Volkswagen-Museum

Rizzi-Ausstellung im Volkswagen-Museum Bilder

Copyright: auto.de

James Rizzi, New Yorker Pop-Art Künstler und Erfinder der 3D-Grafik starb am 26. Dezmeber 2011 im Alter von 61 Jahren. Als Gedenken an den Künstler und seine Kooperation mit Volkswagen stellt das Auto-Museum Volkswagen noch einmal bis zum 31. März 2012 die von ihm gestalteten New Beetle aus.

Im Besitz der Stiftung Auto-Museum Volkswagen befindet sich der Rizzi-Beetle, der mit den sich zum Lachen biegenden Wolkenkratzern New Yorks verziert ist. Den New Beetle mit dem Motiv aus Sonne, Mond und Sternen schenkte die Volkswagen AG dem Rizzi-Verein in Braunschweig. Während die beiden beschriebenen New Beetle in der Grundfarbe blau gehalten wurden, ist der dritte weiß. Über die Interpretation des Künstlers lässt sich hier nur spekulieren: Das Peace-Zeichen sowie die Herzen könnten eine Aufforderung zu mehr Mitmenschlichkeit, des friedvollen Umgangs untereinander, sein. Die letzt genannten beiden New Beetle werden in der Sonderschau als 1:5-Modelle gezeigt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo