Rosberg rechnet mit Renn-Unterbrechungen: Zu viel Wasser

Rosberg rechnet mit Renn-Unterbrechungen: Zu viel Wasser Bilder

Copyright: auto.de

(motorsport-magazin.com) Mit Startplatz zwei ließ Nico Rosberg im Regen-Qualifying von Sepang aufhorchen, doch der Deutsche musste schon am Samstag feststellen, dass der Sonntag wohl ein ziemlich hartes Rennen bieten wird. Sollte sich das Wetter dann ähnlich präsentieren wie an den Tagen davor, dürfte es nach seiner Meinung einige Renn-Unterbrechungen geben. "Es ist wirklich schwierig, auch heute in Q3 hatten wir einfach zu viel Wasser. Wir müssen also abwarten und schauen, was morgen passiert. Ich erwarte ein echt schwieriges Rennen mit roten Flaggen", sagte er.

Rosberg gab sich aber zuversichtlich, es bis zur Zielflagge zu schaffen und ein gutes Ergebnis nach Hause zu bringen. "Wenn es trocken ist, OK, wenn es nass ist, sollten wir gut sein", meinte der Mercedes-Pilot. Über seine Reifenwahl im letzten Qualifying-Abschnitt ärgerte sich Rosberg nicht, obwohl er mit seinen Regenreifen von Pole-Mann Mark Webber auf Intermediates um rund 1,3 Sekunden abgehängt wurde.

"Ich habe mich gut gefühlt und hatte das Gefühl, eine gute Runde gefahren zu sein, dann begannen die Reifen nachzulassen. Ich sah Mark vor mir auf Inters und war mir ziemlich sicher, ich hatte die richtigen Reifen. Glücklicherweise war es auch nicht die falsche Entscheidung, auf Regenreifen zu sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo