Toyota

Rückruf – Spritgeruch bei Toyota und Lexus
Rückruf - Spritgeruch bei Toyota und Lexus Bilder

Copyright:

Auch der Lexus IS 250 ist vom Rückruf betroffen Bilder

Copyright:

Spritgeruch gibt es womöglich beim Toyota Avensis Bilder

Copyright:

Erneuter Rückruf bei Toyota. Weltweit haben bislang 117 Kunden Kraftstoffgeruch im Fahrzeug beanstandet. Deshalb ruft Toyota insgesamt 1.343.581 Millionen Avensis-Modelle mit 2,0-Liter-und 2,4-Liter Benzindirekteinspritzer, die zwischen Juli 2000 und September 2008 produziert wurden, in die Werkstätten.

In Deutschland sind davon 23.527 Fahrzeuge betroffen. Ursächlich für den Geruch sind undichte Leitungen oder Dichtungen. Toyota erklärt das Phänomen mit variierenden Chloranteilen im Kraftstoff, die den Dichtring am Rückschlagventil der Kraftstoff-Hochdruckpumpe sowie die Hochdruck-Kraftstoffleitung verspröden und dadurch zu Undichtigkeiten führen. In Europa ist aber bislang kein Fall bekannt.

Auch Lexus ruft Autos wegen Benzingeruchs in die Werkstätten. Bei der Toyota-Tochter handelt es sich um Fahrzeuge des Typs IS 250, die im Zeitraum vom 31.8.2007 bis 3.2.2009 produziert wurden. Weil unter Umständen der Drucksensor an der Kraftstoffleitung der Benzindirekteinspritzung im Rahmen der Produktion nicht mit dem vorgeschriebenen Anzugsmoment festgeschraubt wurde, kann es zu Undichtigkeiten kommen. In Deutschland sind ca. 660 Fahrzeuge betroffen. Die Halter der Fahrzeuge werden schriftlich informiert.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach S-Klasse.

Mercedes-Maybach S-Klasse Erlkönig

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

zoom_photo