Schnell mal das E-Mobil “tanken“
Schnell mal das E-Mobil ''tanken'' Bilder

Copyright: auto.de

Schnell mal das E-Mobil ''tanken'' Bilder

Copyright: auto.de

In nur 30 Minuten soll es mit der neuen Ladestation von RWE möglich sein, Elektroautos aufzuladen. Bilder

Copyright: auto.de

Überall dort tanken, wo man gerade parkt? Mit einem Elektromobil könnte das bald möglich sein. Der Energieversorger RWE hat jetzt eine neue Ladestation namens „Combi Station“ vorgestellt. Mit ihr sollen sich Elektromobile in maximal 30 Minuten aufladen lassen. Das Aufladen des Stromers könnte so während des Einkaufs oder des Frisörtermins vorgenommen werden.

Dabei stehen zwei verschiedene Lademethoden zur Auswahl, nämlich ein dreiphasiger Wechselstrom mit einer Ladeleistung von 22 kW und eine Gleichstromladung mit 50 kW. Mit dem Gleitstrom lassen sich eminent kurze Zeiten [foto id=“347804″ size=“small“ position=“left“]realisieren. Allerdings muss das Fahrzeug den entsprechenden Anschluss aufweisen. Die ultraschnelle Ladung mit Gleichstrom ist allerdings teurer. Wer also mehr Zeit hat, kann also auf die günstigere aber langsamere Wechselstrommethode ausweichen. Sofern das Fahrzeug den entsprechenden Anschluss aufweist. Die Ladedauer wird dabei vom Fahrer selbst vorgewählt.

Bezahlung

Die Bezahlung der verbrauchten Energie könnte vor Ort mit der EC-Karte oder dem Handy abgewickelt werden. Die Station erfüllt die internationalen Sicherheitsstandards, wie zum Beispiel die vorauseilende Abschaltung das Stroms beim Abziehen des Steckers. So könnte mittelfristig eine flächendeckende Struktur an Ladestationen geschaffen werden. Allein in Deutschland bietet RWE bereits über 570 Ledepunkte in über 100 Städten an.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo