Michael Fassbender und Ferrari

Schneller Schauspieler: Fassbender fährt jetzt Autorennen
auto.de Bilder

Copyright: Ferrari

Von der Leinwand auf die Rennstrecke: Der deutsch-irische Hollywood-Star Michael Fassbender hat im Kundensport-Rennwagen Ferrari 488 Challenge seinen ersten Einsatz in der Rennserie “North American Ferrari Challenge” absolviert – auf einer legendären US-Rennstrecke.

Laguna Seca in Kalifornien gilt als eine der schönsten Rennstrecken weltweit – und auch als besonders anspruchsvoll. Ein gutes Pflaster für das Renndebüt des 40-jährigen Michael Fassbender, der aus Filmen wie “Twelve Years a Slave” und “Assassins’ Creed” bekannt ist. Über seine schauspielerischen Fähigkeiten gibt es keine Zweifel, seine Begabung als Rennfahrer darf der bekennende Fan von Ferrari und Formel-1-Legende Michael Schumacher in der diesjährigen Ferrari Challenge unter Beweis stellen.

Die Ausbildung dafür hat er im hauseigenen “Corso Pilota”-Programm von Ferrari bekommen. Fassbender ist nicht der erste Hollywood-Star, der sich für Autorennen begeistert. Legendär für seinen Renn-Enthusiasmus und sein Talent ist heute noch Steve McQueen (1930-1980), der 1970 im Kino-Klassiker “Le Mans” selbst hinterm Steuer eines Renn-Boliden saß. Vielleicht dürfen sich Motorsport- und Film-Fans ja bald über einen PS-Streifen mit Fassbender freuen.

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen 19_19-Concept.

Citroen zeigt Studie für autonomes Langstrecken-Fahrzeug

Ford Focus ST Turnier.

In den Startlöchern: Ford Focus ST Turnier

Porsche 914/4 (links) und 914/6 bei der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt 1969.

Porsche widmet dem 914 eine Sonderschau

zoom_photo