Audi

Sechs Episoden mit Justin Timberlake und dem Audi A 1

Audi geht im Vorfeld der Markteinführung des A1 ungewohnte Wege. Sechs Episoden lang tauchen Markenbotschafter Justin Timberlake und Dania Ramirez in „The next big thing“ in eine spannende und mysteriöse Story ein, in der auch der neue Audi eine Rolle spielt. Der erste Film ist seit gestern auf der Internetseite www.audi.de/a1episodenfilm zu sehen. Bis zum 8. Juni 2010 kommt dann jeden Dienstag eine weitere Episode dazu.

Zwischen den Episoden

Auch zwischen den Episoden tritt im Internet keine Langweile auf. Interaktive Elemente geben Geheimnisse, Details und Hintergründe zu jeder Folge preis. Die Nutzer lernen die Charaktere kennen, sehen den Film aus ungewöhnlichen Perspektiven und Rückblicke [foto id=“295322″ size=“small“ position=“right“]vervollständigen die Handlung. Das Zusatzangebot führt auch zu zahlreichen Gewinnspielen.

Infos zum Dreh

Mit bis zu acht Kameras hat der schwedische Regisseur Henrik Sundgren fünf Tage lang gedreht – in engen Straßenschluchten, einem Parkhaus, in Cafés und Clubs. Einige der Einstellungen ausschließlich für die interaktiven Bausteine. Mit dabei: Über 40 Darsteller, rund 100 Mitarbeiter, die schwedische Band Torpedo und natürlich der A1. Am Ende entstanden 16 Minuten Film.

Konzept und Umsetzung

Für das Konzept und die Umsetzung der Episodenfilme war die Agentur „Heimat“ verantwortlich, die Vernetzung mit dem Internet hat die Agentur „Neue Digitale“ realisiert.

Video: Audi A1: The Next Big Think – Episode 1

{VIDEO}

Video:  Audi A1: The Next Big Think – Episode 2

{VIDEO}

Video: Audi A1: The Next Big Think – Episode 3

{VIDEO}

Video: Audi A1: The Next Big Think – Episode 4

{VIDEO}

Video: Audi A1: The Next Big Think – Episode 5

{VIDEO}

Video: Audi A1: The Next Big Think – Episode 6

{VIDEO}

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Eine Frage von Belang: Reisemobil kaufen oder mieten?

Eine Frage von Belang: Reisemobil kaufen oder mieten?

Nissan Qashqai: Neue Optik für den Crossover

Nissan Qashqai: Neue Optik für den Crossover

Alfa Romeo Junior zeigt sich erstmals öffentlich – in Mailand

Alfa Romeo Junior zeigt sich erstmals öffentlich – in Mailand

zoom_photo