Skoda Rallye

Skoda: Comeback auf der deutschen Rallye-Bühne
auto.de Bilder

Copyright: Skoda

Skoda ist zurück auf den deutschen Rallye-Pisten: Mit dem erst 22 Jahre alten ADAC-Förderpiloten Fabian Kreim und dem erfahrenen Beifahrer Frank Christian geben die Tschechen ihr Comeback in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM). Den ersten Härtetest absolviert die VW-Tochter jetzt bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye. Was ist der Grund für diese Rückkehr? „Das deutsche Publikum ist uns wichtig, hier wollen wir Werbung für unsere Marke machen“, erzählt Imelda Labbé, die Geschäftsführerin von Skoda Deutschland.

Skoda Fabia Super 2000

Einsatzauto ist der 270 PS starke Fabia Super 2000. Für das Rallye-Talent Fabian Kreim geht es im ersten Jahr vor allem darum, Erfahrung zu sammeln. "Ich bin hochmotiviert und versuche, so schnell wie möglich zu lernen. Mein Ziel ist natürlich, möglichst bald um die Podestplätze mitzufahren", sagt die Rallye-Hoffnung. Höhepunkt ist sicher der Start bei der ADAC Rallye Deutschland, die vom 20. bis 23. August in der Moselregion rund Trier ausgetragen wird. Beim Heimspiel in der Rallye-WM wird sich Fabian Kreim dann auch mit der internationalen Konkurrenz messen.
auto.de

Copyright: Skoda

„Freue mich riesig“

Der gelernte Werkzeugmechaniker aus Fränkisch-Crumbach begann seine Motorsport-Laufbahn 2006 im Kart. Erst 2013 wechselte er in den Rallye-Sport. Sein fahrerisches Talent und die gezeigten Leistungen führten dazu, dass Fabian Kreim unter anderem vom ADAC über die Stiftung Sport gefördert wird. „Ich freue mich riesig über die Chance, in Deutschlands höchster Meisterschaft starten zu können“, so der Nachwuchs-Rennfahrer.

Fabia R 5 als neuer „Dienstwagen“

Im Laufe des Jahres erhält der Skoda-Pilot einen neuen „Dienstwagen“: Dann soll der Fabia R 5 zum Einsatz kommen. Der auf Basis des Serien-Fabia entwickelte Allradler wird gemäß des Reglements mit einem 1,6-Liter-Turbomotor ausgestattet. Das ist eine deutliche Änderung gegenüber dem Zweiliter-Saugbenziner des Fabia Super 2000. Außerdem werden im Fabia R 5 ein sequentielles Fünfganggetriebe und McPherson-Federbeine zum Einsatz kommen. Das Gewicht beträgt wie vom Regelwerk vorgeschrieben mindestens 1 230 Kilogramm.

Erfolgreiche Rallye-Tradition

Die Deutsche Rallye-Meisterschaft ist laut Imelda Labbé die perfekte Bühne, um die erfolgreiche Rallye-Tradition der Marke fortzusetzen. So prägte unter anderem das Fahrer-Duo Matthias Kahle/Peter Göbel mit dem Octavia WRC, dem Fabia WRC sowie mit dem Fabia Super 2000 über fast ein Jahrzehnt die nationale Meisterschaft. Vier Meistertitel (2002, 2004, 2005 und 2010) sowie der Gewinn der Deutschen Rallye-Serie 2006 haben Kahle und Göbel eingefahren. 2012 holten dann Mark Wallenwein und Stefan Kopczyk einen weiteren deutschen Meister-Titel im Fabia Super 2000: kein leichtes Erbe, das ADAC-Förderpilot Fabian Kreim jetzt antritt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Renault Zoe macht weiteren Sprung nach vorne

Renault Zoe macht weiteren Sprung nach vorne

GTÜ testet Polsterreiniger: Der teuerste ist der schlechteste

GTÜ testet Polsterreiniger: Der teuerste ist der schlechteste

Porsche 718 bekommt offen und geschlossen 420 PS

Porsche 718 bekommt offen und geschlossen 420 PS

zoom_photo