Fabia Monte Carlo

Skoda Fabia Monte Carlo: Sportlich gestylt

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Skoda

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Skoda

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Skoda

Der Monte Carlo erweitert ab sofort das Modellspektrum des Skoda Fabia. Zu den charakteristischen Elementen zählen schwarz abgesetzte Exterieurdetails wie Kühlergrill, Scheinwerfer, Außenspiegel und Leichtmetallfelgen. Serienmäßig sind außerdem ein großes Panoramaglasdach, schwarz-grau-rot bezogene Integral-Sportsitze, Zierblenden im Carbon-Look und ein dreispeichiges Sportlederlenkrad mit roten Ziernähten.
Weitere Merkmale des Monte Carlo sind spezielle Seitenschweller, ein schwarz abgesetzter Heckdiffusor, schwarze Schweller am Frontstoßfänger und schwarz hinterlegten Nebel- sowie Halogen-Projektorscheinwerfern mit integriertem LED-Tagfahrlicht.

Sportlicher Innenraum

Innen führen Sportpedale in Edelstahloptik, Türeinstiegsleisten mit „Monte Carlo“-Schriftzug sowie die mit roten Elementen nuancierte Mittelkonsole das Thema fort. Die dunkel getönte Sunset-Verglasung setzt weitere optische Akzente. Mit an Bord sind unter anderem das Musiksystem Swing mit USB- und Line-In-Anschlüssen sowie SD-Speicherkartenslot und ein Frontradarassistent inklusive City-Notbremsfunktion. Die neue Ausstattungslinie steht für die Kurzheckversion ab 17 120 Euro und für den Combi ab 17 720 Euro bereit. Sie kann mit drei Benzin- und zwei Turbodiesel-Motorisierungen kombiniert werden. Zur Wahl stehen neun Außenfarben, darunter das exklusive Stahlgrau.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

VW T-Roc Cabriolet R-Line, Sondermodell „Edition Blue“.

T-Roc Cabriolet „Edition Blue“: Erster VW mit Mattlack

Renault Trafic.

Vieles neu beim Renault Trafic

zoom_photo