Erwischt!

Skoda Kodiaq GT Erlkönig
auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Diese ersten Fotos des Skoda Kodiaq GT – der weiße getarnt, um einen Mazda nachzuahmen, der schwarz-weiße, um ein bisschen mehr zu enthüllen – zeigen die Standard-Kodiaq-Scheinwerfer, die aufgrund ihrer geringen Größe in den Radhäusern leuchten, einen enttäuschenden Grill und die klassischen Proportionen eines SUV.

Fünfsitziges SUV wird in China produziert

Auch wenn die Designer am Heck ihre Magie entfalteten, ist der Kodiaq GT stilistisch weit weg von der Konkurrenz. Von der Seite betrachtet hat er ein bisschen was von Lamborghini Urus und Audi Q8, ist aber noch weit davon entfernt, mit ihnen auf Augenhöhe zu sein.

Der Newcomer wird in China von Volkswagen Shanghai produziert und kommt mit fünf statt sieben Sitzplätzen. 4,6 Meter lang, 1,8 Meter breit und mit einem Radstand von 2 791 Millimetern wird der Kodiaq GT in der Volksrepublik mit zwei Versionen des 2.0 TSI angeboten. Konkreter können wir uns auf 186 PS in der niedrigsten und 220 PS in der höchsten Spezifikation einstellen.

Skoda Kodiaq GT Erlkönig.

Copyright: Automedia

Unsicher, ob der Kodiaq GT auch auf den europäischen Markt kommt

Unabhängig von der Motorisierung kommt das von der Volkswagen-Gruppe entwickelte DSG-Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe serienmäßig zum Einsatz. Der Frontantrieb wird optional mit einem Allradantrieb ausgestattet.

Geplant für den Start auf der Chengu Auto Show im September 2018 wird das bisher sportlichste SUV-Modell in China vor Jahresfrist zu einem Preis von, umgerechnet auf die aktuellen Wechselkurse, 28 000 Euro auf den Markt kommen. Es bleibt abzuwarten, ob Skoda das Modell auch in Europa verkaufen wird. Ein weiterer Markt, der auf den Kodiaq GT wartet, ist Indien. Hier wird erwartet, dass die 150-PS-Version des 2.0 TS vorgestellt wird.

Skoda Kodiaq GT Erlkönig.

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen ID.R jagt den nächsten Rekord

Volkswagen ID.R jagt den nächsten Rekord

Alpine legt beim A 110 noch eine Schippe drauf

Alpine legt beim A 110 noch eine Schippe drauf

Könige der Landstraße #5: Hyundai i30 N Performance – N wie Nordschleifentauglich

Könige der Landstraße #5: Hyundai i30 N Performance – N wie Nordschleifentauglich

zoom_photo