Skoda

Skoda Praktik: Der Kleine mit der großen Klappe
Skoda Praktik: Der Kleine mit der großen Klappe Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

auto.de Bilder

Copyright: auto.de

Mit dem Praktik steigt jetzt auch Skoda in jenes Segment ein, das man gemeinhin mit „Lieferwagen“ umschreibt. Der Neue ist ein für gewerbliche Zwecke umgestalteter Roomster und überzeugt mit seinem Ladevolumen von 1 900 Litern.

Von Interesse ist er vor allem für Handwerker, Kleinunternehmer und Express-Spediteure.

Motorisierungsvarianten

Vier Motoren – zwei Benziner und zwei Diesel – stehen zur Wahl und decken ein Leistungsspektrum von 51 kW/70 PS bis 63 kW/86 PS ab. Den Einstieg markiert die 1,2-Liter-Benziner-Version zum Preis von 11 888 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Ladekapazität

Der Zweisitzer stellt nicht nur knapp zwei Kubikmeter Laderaum zur Verfügung, er bietet auch sonst gute Voraussetzungen für einen täglichen Einsatz. Da neben der großen hinteren Heckklappe auch auf beiden Seiten zusätzliche Türen angebracht sind, ist stets ein praktischer Zugang gewährleistet. Die Nutzlast pendelt je nach Ausstattung um eine halbe Tonne, die Ladefläche liegt bei knapp über zwei Quadratmetern. Da der Praktik ausschließlich für zwei Personen ausgelegt ist, finden Gegenstände bis zu einer Länge von 1,60 Meter, einer Höhe von 1,13 Meter und einer Breite von 1,43 Meter Platz.

Zeitgemäßes Design

Der Praktik ist aber nicht nur praktisch, sondern unter den häufig eher prosaisch daherkommenden Lieferwagen fast schon ein Beau. Die Blech-Verkleidung dort, wo beim Roomster die hinteren Seiten- und das Heckfenster sind, steht im ausgesprochen gut. Die hoch angesetzten Rückleuchten lassen das Fahrzeug modern aussehen, die Roomster-Front mit dem ausgeprägten Kühlergrill und dem Skoda-Logo als „Nase“ wirkt sogar ein wenig dynamisch.

Grundausstattung

Zur Grundausstattung zählen eine Zentralverriegelung, eine in Höhe und Tiefe verstellbare Lenksäule, Servolenkung und eine Musikanlage. Vier Airbags, ein ABS und eine Antischlupfregelung sind ebenfalls immer an Bord.
Für ein ESP berechnet Skoda allerdings 300 Euro extra.

Die Aggregate

Bei den Motoren setzt Skoda natürlich auf die bewährten Antriebe aus dem Konzern. Wen es vornehmlich in der Stadt umtreibt und wer auf relativ wenig Kilometer kommt, der wird mit einem der beiden Benziner gut bedient sein.
Sparsamer, durchzugsstärker, aber auch lauter ist der Dreizylinder-Diesel, der in zwei Leistungsstufen mit 51 kW/70 PS und 59 kW/80 PS angeboten wird.
Für das stärkere Aggregat gibt es gegen 595 Euro Aufpreis einen Partikelfilter. Alle Aggregate sind mit einem Fünfgang-Getriebe kombiniert.

Fazit

So macht der Praktik seinem Namen unter dem Strich alle Ehre: Er bietet viel und leicht zugänglichen Raum, bewährte Motoren und sieht auch noch nett aus. Zudem ist sein Preis-/Leistungsverhältnis – wie fast immer bei Skoda – angemessen. Und bescheiden bleiben die Tschechen aus dem VW-Konzern auch:
Rund 1 500 Einheiten wollen sie vom Praktik noch in diesem Jahr in Deutschland absetzen. Warum eigentlich nicht?

Technische Daten – Skoda Praktik

Zweisitziger Lieferwagen auf Basis des Skoda Roomster;

1,2-Liter-Dreizylinder-Benziner, 51 kW/70 PS, max. Drehmoment:112 Nm bei 3 000 U/min, 0-100 km/h: 15,9 s, Höchstgeschwindigkeit: 158 km/h, Mixverbrauch je 100 Kilometer: 6,7 Liter;
1,4-Liter-Vierzylinder-Benziner, 63 kW/86 PS, max. Drehmoment: 132 Nm bei 3 800 U/min, 0-100 km/h: 12,3 s, Höchstgeschwindigkeit: 171 km/h, Mixverbrauch je 100 Kilometer: 6,8 Liter;
1,4-Liter-Dreizylinder-Diesel, 51 kW/70 PS, max. Drehmoment: 155 Nm zwischen 1 600 und 2 800 U/min, 0-100 km/h: 16,5 s, Höchstgeschwindigkeit:
158 km/h, Mixverbrauch je 100 Kilometer: 5,3 Liter Diesel;
1,4-Liter-Dreizylinder-Diesel, 59 kW/80 PS, max. Drehmoment: 195 Nm bei 2 200 U/min, 0-100 km/h: 14,7 s, Höchstgeschwindigkeit: 165 km/h, Mixverbrauch je 100 Kilometer: 5,1 Liter Diesel; Preis: ab 11 888 Euro (brutto).

mid/ec

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz EQV

Mercedes-Benz EQV 300: Mit hohem EQ

Opel Corsa-e

Opel Corsa-e: Alles zu seiner Zeit

BMW 128ti

BMW 128ti: Finale Erprobung in der Eifel

zoom_photo