Alltagscoupé

Spritztour: BMW M4 liegt auf der Straße wie ein Brett

auto.de Bilder

Copyright: Mike Neumann/mid

auto.de Bilder

Copyright: Mike Neumann/mid

auto.de Bilder

Copyright: Mike Neumann/mid

auto.de Bilder

Copyright: Mike Neumann/mid

Er geht auf allen Straßen sportlich zur Sache, der BMW M4. Selbst bei Tempo 180 entfaltet der stärkste Vierer aus Bayern noch eindrucksvolle Beschleunigungswerte. Auch beim Ampelstart macht er eine mehr als gute Figur: In 4,3 Sekunden beschleunigt der Zweitürer von 0 auf 100 km/h.

BMW und seineTugenden

Für ein Sport-Coupé bietet der "Vierer" außerdem erstaunlich viel Platz. Vier Personen können bequem in dem Fahrzeug reisen, die Fond-Passagiere haben dabei mehr Raum als im fünftürigen "Einser". Und der Kofferraum schluckt allerhand Gepäck: Das Volumen ist mit 445 Litern durchaus reisetauglich. Dank des adaptiven Fahrwerks liegt der M4 auch bei hohem Tempo noch auf der Straße wie ein Brett. Und da die BMW-Ingenieure aus dem Sechszylinder-BiTurbo mit drei Litern Hubraum 317 kW/431 PS und ein maximales Drehmoment von 550 Nm zwischen 1.850 und 5.500 min-1 herauskitzeln, wird man beim Gasgeben bei jeder Geschwindigkeit kräftig in den roten Ledersitz gedrückt. Der M4 macht nicht nur auf der Autobahn, sondern auch in der Innenstadt viel her. Porsche fahren etwa in Frankfurt am Main viele, doch beim Vorfahren mit dem M4 verdreht dann doch mancher Passant den Hals oder spricht den Fahrer direkt auf das Auto an. Auch akustisch fällt der Sportler auf, vor allem wenn das 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe in den Sport-Modus versetzt wird. Dann produziert der Motor neben der enormen Beschleunigung noch einen ziemlich knackigen Sound. Zur Wahl stehen die Modi "Comfort", "Sport" und "Sport plus".
auto.de

Copyright: Mike Neumann/mid

Premium-Coupé

Bei all der Leistung ist klar, dass der M4 nicht gerade als Sparmeister in die Automobilgeschichte eingehen wird. Laut Bordcomputer verbraucht das über die Hinterräder angetriebene Fahrzeug im Stadtverkehr mit viel Stau 13,5 Liter trotz der Start-Stopp-Funktion. Auf der Autobahn genehmigt sich das Vierer-Coupé bei gemäßigter Fahrweise etwa 8,5 Liter Super-Plus-Kraftstoff. Der M4 hat freilich all das, was der Kunde heute von einem Premium-Coupé erwarten kann: Dazu gehören Goldstandards wie serienmäßige LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten, 19-Zoll-Felgen, ein Head-Up-Display in der Frontscheibe, das sowohl die gefahrene als auch die erlaubte Geschwindigkeit parallel anzeigt. Zudem bietet der M4 den schlüssellosen Komfort-Zugang (Keyless Go) sowie zahlreiche Sicherheits-Assistenten wie eine gut funktionierende Spurwechsel- und Auffahrwarnung und eine Warnlampe, die Fahrzeuge im Toten Winkel anzeigt.

Auch multimedial ist das rasante Bayern-Coupé glänzend aufgestellt: mit Hardware für MP3, CD und USB-Stick, verbunden mit einer intuitiven Bedienbarkeit über das sogenannte „Control Wheel“. Alles lässt sich sehr bequem wunschgemäß einstellen. Ganz billig ist die Renn-Semmel nicht: Die Preisliste startet bei 76.400 Euro für den M4 mit Automatikgetriebe. Mit allen optionalen Extras lässt sich aber leicht die Marke zur Sechsstelligkeit überschreiten.

Technische Daten BMW M4Viersitziges Coupé mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe

Länge/Breite/Höhe/Radstand in Metern: 4,64/1,83/1,38/2,81
Kofferraumvolumen: 445 l
Leergewicht: 1.725 kg
max. Zuladung: 395 kg
Tankinhalt: 60 l
Motor: Reihen-Sechszylinder-Benzinmotor
Hubraum: 2.979 ccm
Leistung: 317 kW/431 PS bei 5.500/min – 6.500/min
max. Drehmoment: 550 Nm bei 1.850/min bis 5.500/min
Beschleunigung 0-100 km/h: 4,3 Sek
Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
Normverbrauch: 8,3 l Super-Plus/100 km
CO2-Ausstoß: 194 g/km
CO2-Effizienzklasse: E
Preis: ab 76.400 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Honda Civic Type R 003

Aufgeschnappt: Honda Civic Type R

Honda HR-V.

Vorstellung Honda HR-V: Der Schwachstrom-Elektriker

Ford Bronco Sport.

Ford Bronco Sport: Hier wird das Abenteuer simuliert

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Paul

Oktober 14, 2015 um 4:03 pm Uhr

Nein, ganz billig ist das nicht. Wo bitte liebe Redaktion bekommt ein Auto mit diesen Eigenschaften für weniger Geld? Hinzu kommt, dass es in Deutschland Arbeitsplätze sichert, und seinem Besitzer egal zu welchem Zeitpunkt einen guten Werterhalt garantiert.
Mehr Understatement geht wohl kaum?

Comments are closed.

zoom_photo